Anzeige

Bayerischer Meister unter den Top 15 in Deutschland

Der bayerische Meister mit Irina Golubkova, Alicia Kramer, Sophie Schaar, Mariagrazia Chirulli und Sophia Wagner (v.l.) unter den besten 15 Gruppen in Deutschland

Die Gersthofer Gruppe der Rhythmischen Sportgymnastik präsentiert sich beim Deutschland-Cup in Koblenz von ihrer besten Seite und verpasst nur knapp den Einzug in den zweiten Durchgang

Großes Pech hatten fünf Gersthofer Gymnastinnen der Abteilung Rhythmische Sportgymnastik beim Deutschland-Cup in Koblenz. Denn obwohl Mariagrazia Chirulli, Sophie Schaar, Alicia Kramer, Irina Golubkova und Sophia Wagner eine nahezu fehlerfreie Gruppenübung mit den Keulen zeigten, waren drei Zehntel Abzug aufgrund eines kleinen Fehlers am Gymnastikanzug das frühzeitige Aus für die Gersthoferinnen.
Als bayerischer Meister in der Jugendwettkampfklasse hatte sich die Gersthofer Gruppe bereits im März für diesen wichtigen Wettkampf auf deutscher Ebene qualifiziert und mussten sich jetzt gegen 34 weitere Gruppen aus allen Bundesländern behaupten. Ein enorm großer Druck, wenn man bedenkt, dass auch Gruppen der RSG-Hochburgen Schmiden, Bremen und Berlin starteten und darüber hinaus auch noch der gesamte Wettkampf via Internet live übertragen wurde.
Trotz großer Nervosität konnten die fünf Mädchen ihre Leistung abrufen, überzeugten mit einer sauberen Körpertechnik sowie sicher gefangenen Würfen und stachen insbesondere durch ihre Ausdrucksstärke hervor.
Am Ende erreichten die Gymnastinnen des TSV Gersthofen als beste bayerische Gruppe den hervorragenden 14. Platz und verpassten mit nur einem Zehntel Rückstand knapp den Einzug in den zweiten Durchgang und damit die Chance auf die Teilnahme beim Finale.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.