Anzeige

Umweltdaten des Industrieparks Gersthofen veröffentlicht

IGS stellt Umwelterklärung des Jahres 2012 im Internet zur Verfügung

Neben der Zertifizierung ihrer Qualitäts- und Umweltmanagementsysteme nimmt die MVV Enamic IGS Gersthofen GmbH, Standortbetreibergesellschaft des Industrieparks Gersthofen, seit mehreren Jahren an EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) teil, das auch als Öko-Audit bekannt ist.

Unternehmen, die sich an EMAS beteiligen, müssen jedes Jahr eine Umweltprüfung durchführen und ergänzend dazu eine Umwelterklärung veröffentlichen. Alle Aussagen in der Umwelterklärung werden von einem staatlich zugelassenen, unabhängigen Umweltgutachter auf ihre Richtigkeit und Plausibilität geprüft.

Die "ökologische Visitenkarte" der MVV Enamic IGS Gersthofen wurde jetzt in der aktualisierten Fassung im Internet veröffentlicht und ist damit ab sofort für die Öffentlichkeit zugänglich (http://www.mvv-igs.de/Publikationen). Die Umwelterklärung für das Jahr 2012 enthält unter anderem Zahlen, Daten und Fakten zum Ersatzbrennstoff (EBS)-Kraftwerk, das Mitte 2009 in Betrieb genommen wurde.

"Die Veröffentlichung der Umwelterklärung unterstreicht unser Bestreben, mit der Öffentlichkeit in einen offenen Dialog zu treten. Die Publikation ist für uns ein wichtiges Instrument zur Darstellung der Umweltaktivitäten der IGS und des ganzen Industrieparks nach außen", betont Heinz Mergel, Geschäftsführer der IGS und Leiter des Industrieparks Gersthofen.



Informationen:

Die MVV Enamic IGS Gersthofen GmbH ist Standortbetreiber des Industrieparks Gersthofen und Anbieter von Dienstleistungen für die Prozessindustrie. Zu den Kernkompetenzen der ca. 200 Mitarbeiter gehören die Energieversorgung, Infrastrukturleistungen sowie Services in den Bereichen Sicherheit und Umwelt. Die IGS zählt mit rund 140 Auszubildenden darüber hinaus zu den größten Ausbildungsbetrieben in Schwaben. Seit 2006 ist das Unternehmen eine 100prozentige Tochtergesellschaft der MVV Enamic GmbH in Mannheim.


Die MVV Enamic GmbH in Mannheim gehört mit einem Jahresumsatz von rund 260 Mio. Euro und 720 Mitarbeitern zu den führenden Energiedienstleistern in Deutschland. Das Tochterunternehmen der börsennotierten MVV Energie AG betreut im Contracting mehr als 2.000 Heizzentralen und Kesselanlagen mit einer Gesamtleistung von rund 1.200 MWth und 50 MWel für rund 3.000 Kunden im gesamten Bundesgebiet. Im Fokus stehen vor allem die Kundensegmente Immobilienwirtschaft und Industrie. Dabei bildet der Betrieb von Industrieparks einen weiteren Schwerpunkt von MVV Enamic. Das umfangreiche Dienstleistungsangebot umfasst neben der Energie- und Medienversorgung auch das Umwelt- und Sicherheitsmanagement sowie weitere Standortservices. Daneben bietet MVV Enamic nationale und internationale Beratungs- und Planungsleistungen rund um die Steigerung der Energieeffizienz. Weltweit hat MVV Enamic auf diesem Gebiet bereits mehr als 1.500 Projekte in über 140 Ländern umgesetzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.