offline

Günter Oehmig

42
myheimat ist: Gersthofen
42 Punkte | registriert seit 10.07.2007
Beiträge: 3 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 3
Folgt: 1 Gefolgt von: 2
Meine Vision: ich will die zehn längsten Flüsse Europas entlang fahren. Aber nicht mit dem Auto, sondern mit dem Fahrrad. Die Loire, Donau und den Rhein bin ich bereits von der Quelle bis zur Mündung entlang gefahren. Im Jahr 2012 habe ich mit der Wolga begonnen - von der Quelle in den wildromantischen Waldaihöhen bis zum prächtigen Jaroslawl führte mich die abenteuerliche Reise mit dem Fahrrad. Im zweiten Teil meiner Wolga-Tour radelte ich im Juli 2013 von Kostroma durch das märchenhafte Tatarstan, dem Zentrum des russischen Islam bis Uljanowsk, der Geburtsstadt Lenins.
223 Bilder

Die Wolga - eine Reise mit dem Rad (Teil 3) 6

Günter Oehmig
Günter Oehmig | Gersthofen | am 27.02.2016 | 324 mal gelesen

Schon zweimal, in den Jahren 2012 und 2013 war ich mit dem Fahrrad in Russland und bin dort auf zum Teil abenteuerlichen Wegen die Wolga entlang gefahren. Von der Wolgaquelle in den Waldaihöhen über den "Goldenen Ring", die Millionenstadt Nischni Nowgorod und schließlich die Republik Tatarstan radelte ich bis zur Geburtsstadt Lenins, das frühere Simbirsk und heutige Uljanowsk. Im Sommer 2015 hatte ich mir schließlich...

202 Bilder

Die Wolga - eine Reise mit dem Rad (Teil 2) 2

Günter Oehmig
Günter Oehmig | Gersthofen | am 05.11.2013 | 432 mal gelesen

Im zweiten Teil meiner Wolga-Radtour startete ich im Juli 2013 in Kostroma, einer der ältesten und architektonisch reizvollsten russischen Städte sowie Teil der touristischen Route Goldener Ring. Über Nischni Nowgorod erreichte ich Cheboksary, die Hauptstadt Tschuwassiens. Von dort ging es weiter durch die geheimnisvolle Republik Mari El und das märchenhafte Tatarstan, das Zentrum des russischen Islam. Meine...

162 Bilder

Die Wolga - eine Reise mit dem Rad (Teil 1) 1

Günter Oehmig
Günter Oehmig | Gersthofen | am 03.11.2013 | 1005 mal gelesen

Die Wolga – nach der Loire, der Donau und dem Rhein war sie der vierte der zehn längsten Flüsse Europas, die ich mit dem Fahrrad bereisen und für mich entdecken wollte. Der erste Teil meiner Wolga-Radtour führte mich von der Wolga-Quelle in den wildromantischen Waldaihöhen im Nordwesten Russlands über Rschew in die Gebietshauptstadt Twer, ab der die Wolga schiffbar war. Von dort ging es weiter über Kimry und Kaljasin...