Anzeige

„Was lange währt wird endlich gut“: Spatenstich zum Bau der Umgehungsstraße in Hirblingen

Die Schaufeln stehen für den Spatenstich bereit
Gersthofen: Stadt | Am 19. November 2010 wurde um 12 Uhr Mittag endlich der Spatenstich zum lang ersehnten Bau der Umgehungsstraße in Hirblingen gesetzt. Neben vielen interessierten Bürgern und Bürgerinnen waren auch die Ehrengäste zahlreich vertreten.

Nach einem kurzem Gruß durch die Stadtkapelle Gersthofen wurden die Gäste vom 1. Bürgermeister Jürgen Schantin begrüßt. Schantin dankte in seiner Rede den vielen Helfer und Unterstützern des Projekts, die all die Jahre dahinter waren, dass der Bau verwirklicht werden kann. „Was lange währt wird endlich gut.“ , so der Bürgermeister zu Anfang. Seit 2003, nach gut sieben Jahren Diskussion um die Straße, kann nun endlich der Bau beginnen. Jürgen Schantin ist der Meinung diese Straße dient nicht nur dem Selbstzweck, sondern stellt auch Verbindungen, nicht nur zwischen Menschen, her.

Natürlich ist der viele Verkehr für die Hirblinger Bürger zum Teil auch eine Last, aber hauptsächlich zeigt dieser auch die Wirtschaftskraft und den Wohlstand der Hirblinger und Gersthofer Bürger auf.

Vorraussichtlich soll die Umgehungsstraße, deren Gesamtkosten 4,7 Millionen Euro betragen, im Jahr 2012 fertiggestellt werden. Vorerst müssen erst noch die archäologischen Begutachtung durchgeführt werden und wenn diese reibungslos abgeschlossen werden, können die offiziellen Bauarbeiten beginnen.

Die Bürger der Stadt Hirblingen sind letztendlich stolz, nach all den Jahren, in denen die Umgehungsstraße heiß diskutiert wurde, nun mit dem Bau beginnen zu können.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 26.11.2010
myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 17.12.2010
3 Kommentare
5.059
Heinrich Wörle aus Gersthofen | 21.11.2010 | 10:36  
1.961
Johanna Ihle aus Bobingen | 29.11.2010 | 09:32  
1.566
Jessica Eser aus Großaitingen | 29.11.2010 | 10:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.