Anzeige

SPD Gersthofen spendet für Bedürftige und Schüler

Bescherung: Von links Stecker (Tafel), Schönfelder, Miller, Greiner, Kirstein
Weihnachten rückt immer näher. Eine Zeit, in der gerne an die Mitbürger gedacht wird, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Die Medien, Hilfsorganisationen und andere Institutionen organisieren Spendenaktionen, die immer wieder beachtliche Ergebnisse erzielen.

„Warum bis auf Weihnachten warten? Helfen hat immer Saison“, dachte sich der Gersthofer SPD-Ortsvorsitzende Peter Schönfelder. Der Gedanke wurde in die Tat umgesetzt und zugunsten der Augsburger Tafel bei verschiedenen Parteiveranstaltungen Geld gesammelt. Schließlich konnten sich Schönfelder und Kassiererin Annegret Kirstein über 500 Euro freuen. Für diesen Betrag wurden 700 kg Lebensmittel gekauft, die in Päckchen zusammengestellt, dem Leiter der Augsburger Tafel Johann Stecker übergeben wurden. Stecker freute sich darüber und informierte über die aktuelle Situation. Die Stadträte Klaus Greiner, Annegret Kirstein, Christian Miller und Peter Schönfelder erfuhren bei der Übergabe, dass ca. 5.000 Menschen wöchentlich unterstützt werden. Etwa 250 ehrenamtliche Helfer sind von der Beschaffung bis zur Ausgabe im Einsatz. Mit dieser Aktion wurde die Verbundenheit, die schon seit vielen Monaten zwischen der Gersthofer SPD und der Tafel besteht, fortgesetzt.

Aber nicht nur die Augsburger Tafel konnte sich über „gute Gaben“ freuen. Eine nette Überraschung wartete auf die Erstklässler der drei Gersthofer Grundschulen. Sie erhielten von der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) der Gersthofer SPD mit Süßigkeiten gefüllte Tüten. Dazu Tipps für Schulanfänger und Malvorlagen, die ausgemalt an die ASF zurück gesandt wurden. Aus diesen wurden wiederum sechs Gutscheine zum Erwerb von Schulmaterialien verlost. Über Gutscheine konnten sich freuen: Timo Eckl, Mathias Groß, Fabian Müller, Amelie Sigl, Sophie Sigl und Lena Wiedholz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.