Anzeige

Endlich frei – Die Nelson Mandela Story

Nelson Mandela
Schauspiel mit Musik von Gerold Theobalt und Wolfgang Schmidtke mit Ron Williams in der Hauptrolle


Ein außergewöhnliches Stück über einen außergewöhnlichen Menschen

Als Sohn eines Häuptlings des Thembu-Stammes wurde Nelson Mandela 1918 in Südafrika geboren. 1942 tritt Mandela dem African National Congress (ANC) bei und wird einer der aktivsten politischen Führer.

Nach diversen Konflikten mit der Justiz taucht er in den Untergrund ab, wird aber 1962 gefasst und 1964 zu lebenslanger Haft verurteilt. 27 Jahre dauert seine Gefangenschaft, die er größtenteils auf der Häftlingsinsel Robben Island verbringt, bis er 1990 auf internationalen Druck hin freigelassen wird. Im Jahr 1991 wird er Präsident des ANC.

Mit seiner Politik der Versöhnung und seiner Bereitschaft zum Dialog mit seinen Gegnern wird Mandela zum Idol und Freiheitskämpfer für die Schwarzen in Südafrika. Es gelingt ihm, das System der Apartheid zu Fall zu bringen und die südafrikanische Bevölkerung auf friedlichem Weg in Freiheit und Demokratie zu führen. 1994 wird Mandela der erste schwarze Staatspräsident Südafrikas.
Für sein politisches Engagement erhielt er den Friedensnobelpreis.

Nach der überaus erfolgreichen Produktion „I Have A Dream – Die Martin Luther King Story“, bei dem es dem charismatischen Ron Williams eindrucksvoll gelang, der Figur des schwarzen Bürgerrechtlers Authentizität und Überzeugungskraft zu verleihen, unternehmen die Theatergastspiele Kempf gemeinsam mit Gerold Theobalt und Wolfgang Schmidtke einen weiteren Versuch, die Bühne ganz im Sinne Friedrich Schillers als „moralische Anstalt“ zu nutzen.

Eintritt:
€ 25,– / 22,– / 18,– zzgl. VVG

Veranstalter:
Stadthalle Gersthofen

Vorverkaufsbeginn:
31.10.2008

Präsentiert von
Augsburger Allgemeine

Künstlerinfo:
Ron Williams
Geboren in Oakland, Kalifornien - USA
Nach seiner Ausbildung als Militärpolizist bei der US-Armee kam Ron Williams in den sechziger Jahren als GI nach Stuttgart, wo er als erster Afro-Amerikaner als Radiosprecher beim amerikanischen Militärsender AFN anfing und als Zeitungsreporter für verschiedene amerikanische Zeitungen schrieb.
Es folgte eine Kariere als Sänger, Kabarettist, Schauspieler, Entertainer und Moderator. Dabei ließ er sich nie auf eine Sparte festlegen und entwickelte sich zum Multitalent.
Die zahlreichen Medienauftritte wurden begleitet von seinem Engagement für Verständigung und Toleranz sowie gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Besonders die Jugend liegt ihm dabei sehr am Herzen. Auch in seiner Musik kommt diese Lebensphilosophie zum Ausdruck.
2004 erhielt Ron Williams das Bundesverdienstkreuz für sein Engagement gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Gewalt.

Was, Wann und Wo?
Was: Endlich frei - Die Nelson Mandela Story
Wann: Sa, 28. Februar 2009, 19.30 Uhr
Wo: Stadthalle Gersthofen
0
1 Kommentar
3.627
János Balog aus Günzburg | 20.06.2009 | 12:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.