Anzeige

Sempre avanti - immer flott voran

Sempre avanti - Die Stadtkapelle Gersthofen beim Frühlingskonzert unter der Leitung von Markus Meyr-Lischka (Foto: Stephan Baumann)
Frühlingskonzert der Stadtkapelle Gersthofen

Schon zwei Kirchenkonzerte im Januar


Keine Pausen gönnt sich die Stadtkapelle Gersthofen. So standen im Januar schon zwei Kirchenkonzerte auf dem Programm. Der gemeinsame Auftritt der Stadtkapelle mit dem Erwachsenenchor der Sing- und Musikschule Klosterkirche in Holzen zog wieder viele Zuhörer an. Zu dem Thema „Die gute Nachricht“ erlebten sie in dem prachtvollen Gotteshaus eine Stunde mit Instrumentalstücken, bekannten Liedern und besinnlichen Texten. Eine Premiere war das Kirchenkonzert in der modernen Kirche Zwölf Apostel in Augsburg-Hochzoll als Beitrag zum 100-jährigen Jubiläum der Kirchengemeinde. Auch hier zeigten sich die Besucher tief beeindruckt von den dargebotenen Musikstücken mit den vielfältigen Klangfarben des Blasorchesters und den bezaubernden Stimmen der Gesangssolistinnen.

Nun laufen schon die intensiven Probenarbeiten für das Frühlingskonzert. Es findet statt am Samstag, 21. März 2020, um 19:30 Uhr in der Stadthalle Gersthofen. Mit großem Engagement hat sich heuer eine Gruppe von Musikern Gedanken über die Programmgestaltung gemacht. Heraus gekommen ist dabei eine außergewöhnliche, abwechslungsreiche und sehr hörenswerte Vortragsfolge. Unter dem Motto „Sempre avanti“ nach dem gleichnamigen Marsch von J. Fucik will die Stadtkapelle zeigen, dass sie auch 70 Jahre nach ihrer Gründung jung und dynamisch geblieben ist. Diesen Anspruch unterstreichen Werke wie „Monte Cervino“, in dem sich musikalisch das Matterhorn erhebt oder „Montanas del Fuego“ in dem die Feuerberge auf Lanzarote vertont sind. Auch „Olympic Fire“ oder die Märsche „Arsenal“ und O Vitinho“ werden dem internationalen und vorwärtstreibenden Motto gerecht. Das Medley „Danke schön, Bert Kempfert“ beschließt dann das Konzert.
Auch zwei besondere Ehrungen gibt es an diesem Abend. Diese wird der Präsident des Allgäu-Schwäbischen-Musikbundes Franz-Josef Pschierer vornehmen. Andreas Schürner ist Gründungsmitglied der Stadtkapelle und seit 70 (!) Jahren Mitglied im Verein. Max Josef Kiendl ist Musiker mit Leib und Seele - und das seit 75 Jahren. Seit 65 Jahren ist er Mitglied der Stadtkapelle und noch immer aktiv!

Eintrittskarten zum Preis von 14 Euro gibt es im Weinladen Lemberger, bei Schreibwaren Nettel, bei allen Musikerinnen und Musikern sowie an der Abendkasse. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.


Stadtkapelle Gersthofen
Peter Dumler


0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 07.03.2020
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.