Anzeige

Kolpingsfamilie Gersthofen übergibt Kindern Bücherschrank beim 40-jährigen Jubiläum des Spielplatzes

(db) Vor 40 Jahren legten viele Kolpingsmitglieder auf dem 2.500 qm großen Grundstück an der Kapellenstraße in 4.500 Arbeitsstunden den Spielplatz an, pflanzten Bäume, stellten Spielgeräte auf. Nun zum 40-jährigen Spielplatz-Jubiläum sowie dem 90. Jubiläum der Kolpingsfamilie Gersthofen 2017 gestalteten sie eine ehemalige Telefonzelle um in einen „offenen“ Bücherschrank. Denn: Gelesen wird lebenslang und beginnt im Kindesalter.
Kinder der Mozart- und Pestalozzi-Schule malten viele Zeichnungen zum Thema „Wo lese ich am liebsten?“ Aus dieser Vielzahl wurde eine Auswahl auf Folie gedruckt, in Feinarbeit aufgeklebt und ziert nun die ehemalige Telefonzelle. Eine Solarzelle auf dem Dach sorgt für die Innenbeleuchtung.
Im Rahmen eines Spielplatzfestes erfolgte die Übergabe. Die Direktorinnen erhielten für die teilnehmenden Kinder Gutscheine zum Eisessen. Gutscheine verteilte die Vorsitzende Patricia Steiner freudig auch an die federführend agierenden Konstantin und Kilian Hillebrand, für die geschreinerten und innen bunt lackierten Buchregale an Karl Eisensteger sowie an Klara Simon für die immens wichtigen Kontakte ins Rathaus.

Die Segnung gestalteten Christian Bauer, Geistlicher Leiter der Kolpingsfamilie Gersthofen, Pfarrer Joseph Indisch sowie Diakon Christian Wolf. Erster Bürgermeister Michael Wörle freute sich über das wichtige Engagement der Kolpingsmitglieder mit der sinnvollen Ergänzung des schönen, zentral gelegenen Spielplatzes.

So wie 1977 der von der Kolpingsfamilie Gersthofen geplante und gebaute Spielplatz geht auch der „offene“ Bücherschrank an die Stadt Gersthofen über.
Endlich waren die Kinder daran und lösten das blaue Band um den Bücherschrank bei der Übergabe an sie. Schnell und freudig nahmen einige Leseratten das Buchangebot in Augenschein. An etlichen Stellen des Spielplatzes lasen sie eifrig.
Regnete es bei der Spielplatzeinweihung 1977, lachte beim Spielplatzfest mit buntem Programm für Kinder am 20. Mai 2017 die Sonne. „Künftig kümmern sich Mitglieder der Kolpingsfamilie Gersthofen regelmäßig um den Bestand der allesamt geschenkten Bücher“, betonte Patricia Steiner.
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 03.06.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.