Anzeige

Kleine Chronik der Stadtbibliothek Gersthofen - von der Volksbücherei zur modernen Stadtbibliothek 1937 - 2012

1925 | Wasserturm mit Bau der Viehmarkthalle
 
1925 | Wasserturm mit Bau der Viehmarkthalle
Gersthofen: Stadtbibliothek Gersthofen | 1925 | Schulbücherei in der Pestalozzischule mit 200 Bänden.

1932 | Gründung der katholischen Pfarrbibliothek und Unterbringung im Schrank in der Turmstube der katholischen Pfarrkirche mit einer wöchentlichen Bücherstunde, einer jährlichen Ausleihe von 700 Büchern und einer Leihgebühr von 5 Reichspfennig pro Woche. Eingetragene Leser: 181. Bücher zur Ausleihe gab's auch im Schreibwarengeschäft von Luise Gregorius am Kirchplatz 10, im Verkaufskiosk von Josef Graf in der Augsburger Straße 14, die NSDAP-Ortsgruppe Gersthofen verfügte über 20, die Frauenschaft der NSDAP über 17 Bücher und die I.G. Farbenindustrie hatte für ihre Mitarbeiter eine Werksbibliothek eingerichtet.

1936 | Die NSDAP Gauleitung Schwaben reklamiert als Gegengewicht zum „Konfessionellen Schrifttum“ der Pfarrbücherei die Errichtung einer auf gemeindlichen Grundlagen stehenden Öffentlichen Bücherei. Diese entstand am 1. April 1937 durch den Beschluss zur Errichtung einer Volksbücherei. Leitung: Volksschulhauptlehrerin Sofie Wörz. „Diese untersteht lediglich dem Bürgermeister als dem verantwortlichen Leiter der Volksbücherei.“

1941 | Die katholischen Pfarrbüchereien erhalten die Weisung, Unterhaltungsschrifttum komplett auszuscheiden. Dadurch hat sich die Leserschaft der Gemeindebücherei vermehrt. Einwohner: 4.591, Leser: 459, Bücher: 454.

1946 | Die Staatliche Volksbüchereistelle Schwaben veranlasst den Wiederaufbau der Gemeindebücherei durch Sofie Wörz. Nach Entfernung aller nationalsozialistischen und militärischen Bücher verbleibt ein Rest von 200 Titeln. Die Bücherei wird geschlossen und Sofie Wörz von ihrem Amt enthoben.

1949 | Wiedereröffnung am 5. Mai 1949 mit 160 Büchern im Sitzungssaal (40 qm) des ehemaligen Parteiheims am Kirchplatz 5, das mittlerweile abgerissen ist. Medienetat: 500 DM, 1.526 Entleihungen im ersten Jahr.

1949-1960 | Nebenamtliche Leitung: Charlotte Bodenschatz-Hübsch, Verwaltungsangestellte (Bauamt), Segelfluglehrerin, 1. Auto fahrende Frau in Gersthofen.

1959 | Wiedereröffnung im Rathaus in den Räumen der ehemaligen Gemeindepolizei.

1960-2001 | Zunächst nebenamtliche, dann hauptamtliche Leitung: Marianne Schöttl (Standesbeamtin der Stadt Gersthofen).

1972 | Wiedereröffnung in der Pestalozzi-Schule mit Eingliederung der Schülerlesebücherei des Paul-Klee-Gymnasiums 1973 und Erweiterung 1983.

1994 | Umzug in die Donauwörther Straße 42.

2001 | Übernahme der hauptamtlichen Leitung durch Dipl.-Bibl. Ingrid Gölitz.

2003 | Umzug in den Neubau des Ballonmuseums in der Bahnhofstraße 12.

2012 | Attraktive, moderne Bildungs- und Unterhaltungseinrichtung mit Wohlfühlcharakter und reger Veranstaltungstätigkeit. Medien: ca. 40.000 (Bücher, Zeitschriften, CDs, DVDs, CD-ROMs, vier öffentliche Internetzugänge). Medienetat: 47.000 €, aktive Mitglieder fast 3.200, jährliche Ausleihe fast 168.000 Medien. Ab Juli 2012 gibt es E-Books und E-Papers zum kostenlosen, legalen Download im Verbund mit den Stadtbibliotheken Dillingen, Donauwörth, Kaufbeuren, Kempten, Memmingen, Neu-Ulm und Stadtbergen.

Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 13 - 17 Uhr, Do 10 - 19 Uhr, Sa 10 - 13 Uhr.

Kontakt: 0821 2491513 | stadtbibliothek@gersthofen.de http://www.gersthofen.de/pages/freizeitkultur/stad...

Online-Katalog der Stadtbibliothek: http://gersthofen.webopac.winbiap.net/gersthofen/i...

Online-Katalog des Leihverkehrs-Verbundes "Schwabenfindus" (Gersthofen, Bobingen, Buchloe, Donauwörth, Kissing, Königsbrunn, Neuburg an der Donau, Nördlingen, Öttingen, Schwabmünchen, Rain am Lech, Stadtbergen): http://www.schwabenfindus.de/
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 05.05.2012
myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 19.12.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.