Anzeige

Kabarett-Urgestein Henning Venske und Jochen Busse am Dienstag den 23.11. 2010 im Paul-Klee-Gymnasium

Wann? 23.11.2010 20:00 Uhr

Wo? Paul-Klee-Gymnasium Gersthofen, Schubertstrasse 57, 86368 Gersthofen DEAuf Google Maps anzeigen
Henning Venske und Jochen Busse sarkastisch (Foto: Kipling-Phillips)
 
Henning Venske und Jochen Busse kritisch (Foto: Kipling-Phillips)
Gersthofen: Paul-Klee-Gymnasium Gersthofen | Henning Venske/Jochen Busse: Inventur. Dienstag, 23.11.2010 im PKG, 20 Uhr, Eintritt 20,70 mit VVK-Gebühr

Aufgefordert, die Bestandsaufnahme unseres Landes, die Gesamtheit der uns gehörenden Einrichtungsgegenstände und Vermögenswerte einschließlich der Schulden zwecks Erstellung einer Bilanz durchzuführen, setzen die Zukunftsforscher Henning Venske & Jochen Busse ihren einzigartigen Dialog fort: unnachgiebig, uneinsichtig, unkonventionell und absolut unentschuldbar. Dieses Mal spannen sie ihren anarchistischen Gesprächsbogen von der Demokratieverdrossenheit der alten Griechen über den Gesellschaftsvertrag von Rousseau und die Besteigung aller Krisen-Gipfel bis zu den Wahlschlachten des Jahres 2009 und der daraus folgenden Abschaffung politischer Parteien durch sich selbst, und dabei ist ihnen kein Gedanke abwegig genug, um nicht gnadenlos verfolgt und dem allgemeinen Gelächter preisgegeben zu werden.
Frank Grischek am Akkordeon begleitet das Programm mit virtuosen Intermezzi und unbeschreiblich stoischem Gesichtsausdruck.

„Die zwei sind nicht bloß graue Wölfe im Schafspelz, sondern offene Anarchisten, Bombenleger im Geiste. In ihrem Programm zünden sie ein intellektuelles Feuerwerk aus süffigen Bonmots, sarkastischen Spitzen und pointierten Mini-Sketchen.“ (TZ München)


Der Ehrenpreis des Deutschen Kleinkunstpreises 2010 geht an:
HENNING VENSKE und JOCHEN BUSSE!


Auszug aus der Begründung:

Damit zeichnet die Jury zwei legendäre Urgesteine aus, die aktuell, zusammen mit dem Akkordeonspieler Frank Grischek, ein quicklebendiges, hochspannendes politisches Kabarett machen – ebenso geistreich wie belebend. Zwei Profis, angriffsfreudige Satiriker und komödiantische Kabarettisten, produzieren Erkenntnis-Spaß für Kopf und Herz.




Auch die aktuelle Presse ist voll des Lobes über das aktuelle Programm INVENTUR:

Mit dem 68-jährigen Busse und dem 70-jährigen Venske haben sich zwei Typen gefunden, die sich perfekt ergänzen. Der eine cholerisch-verspielt, der andere nüchtern-sarkastisch, mischen sie einen Cocktail an, der hochprozentiger kaum sein könnte. Zwei Senioren machen vor, wie prickelnd politisches Kabarett sein kann.
RHEINZEITUNG Mainz 14.10.2009

"Inventur" ist eine pikante und vor allem intelligente Mixtur aus gekonnt plattem Witz und bissiger Spitze, die zuweilen die Wucht einer schallenden Ohrfeige hat.
ALLGEMEINE ZEITUNG Mainz 14.10.2009

Mit schnöder Wahlkampfschimpfe hält sich das Duo nicht lange auf, dafür holt es viel zu gern zum Rundumschlag gegen die Gesellschaft schlechthin aus - Inventur eben. Das anarchische Rededuell wird mit flotter Zunge geführt, böse Spitzen treffen beiläufig und sprachlich brillant.
SÜDDEUTSCHE ZEITUNG München 25.09.09

Diese Satire-Senioren beweisen, dass Alter weder vor Weisheit noch vor Können schützt. Meisterhaft.
ABENDZEITUNG München 24.09.09

So locker sah man die zwei Herren noch nie, so frei und spielerisch, so souverän im Umgang ihrer Mittel. Da darf nicht nur gelacht, sondern auch gedacht werden, denn künstlerischer Nährwert potenziert den geistigen Mehrwert.
AUGSBURGER ALLGEMEINE Augsburg 25.09.09

Sie eifern nicht, wenn sie polemisieren. Sie hasten nicht, wenn sie zuspitzen. Langsam, doch gewaltig braut sich bei Henning Venske und Jochen Busse die Pointe zusammen. Die beiden Grandseigneurs des Kabaretts praktizieren die genüsslich-abgeklärte Art. Aus der Loge der Kabarett-Weisen werfen die früheren Mitglieder der Münchner Lach- und Schießgesellschaft ihren Spott und ihre Entrüstung nach unten in die Ränge, ganz wie die Muppet-Opas Waldorf und Statler.
VOLKSZEITUNG Leipzig 21.10.09
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 29.10.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.