Anzeige

Jugendorchester Gersthofen in Israel

Das Jugendorchester pflanzt Bäume mit dem israelischen Partner "Keren Kayemeth LeIsrael" und verewigt sich so in Jerusalem
Jugendorchester Gersthofen, Schwäbische Bläserbuben e. V. in Israel
Projekt zur interkulturellen Jugendbegegnung deutsch-israelischer Musikfreunde nach 3-jähriger Vorbereitung umgesetzt


Vom 25.10. – 03.11.2012 fand eine interkulturelle Jugendbegegnung in Israel statt.
35 Kinder und Jugendliche des JUGGE, Dirigent Milos Glückmann, Organisator Andreas Landau, 1. Vorstand Achim Liberta und weitere 7 ehrenamtliche Betreuer und Betreuerinnen der Vorstandschaft des Jugendorchesters erfüllten sich und den jugendlichen Teilnehmern nach dreijähriger Planungs- und Vorbereitungszeit endlich den Traum einer interkulturellen, musischen Jugendbegegnung mit Gleichgesinnten aus Jerusalem. Im Mittelpunkt der Reise standen musische Workshops, in denen die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der musikalischen Ansätze und Vorlieben der Teilnehmenden aus zwei verschiedenen Ländern zu Gespräch und zu Gehör kamen. Diese Workshops fanden in 3 verschiedenen Schulen in Jerusalem statt. Persönliches Erleben der verschiedenen Kulturen, die Förderung der internationalen Toleranz und Völkerverständigung über den Weg der Musik waren mit Hauptziel dieser beeindruckenden Reise. So wurde bei den jungen Menschen die Bereitschaft und Fähigkeit gefördert durch gelebte kulturelle Inhalte, wie etwa der Besuch der Altstadt von Jerusalem, des israelischen Regierungssitzes „Knesset“, einer geschichtlichen Zeitreise der Stadt Jerusalem und zahlreicher Erfahrungen und Eindrücke Verständnis für das andere Land zu erhalten. Ein gemeinsames Konzert des israelischen Orchesters und dem Jugendorchester Gersthofen in der YMCA Hall Jerusalem war nur ein Höhepunkt dieser faszinierenden Reise. Die geschichtliche Aufarbeitung von Old Jaffa, die Stadt, um die das heutige Tel Aviv erbaut wurde, ein Besuch am „Toten Meer“, Stadtführung durch Jerusalem mit Besuch der Klagemauer, der Grabeskirche, dem Garten Gezemaneth, einer deutschen Siedlung und Friedhof der Templer, aber auch der Besuch der Gedenkstätte „Yad Vashem“ werden allen Teilnehmern unvergessen bleiben. Im August nächsten Jahres ist in Gersthofen ein Gegenbesuch unserer israelischen Musikfreunde geplant.
Damit ist die Nachhaltigkeit des Projektes auch auf längere Sicht gewährleistet.
Der Kreisjugendring Augsburg-Land, das Deutsch-Israelische Jugendwerk ConAct, „Kommune Goes International“ vom Landratsamt Augsburg und der Bayer. Musikrat haben finanziell zur Umsetzung dieser Maßnahme beigetragen.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 08.12.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.