Anzeige

Inthronisationsball der Faschingsgesellschaft Lechana

    Am vergangenen Samstag, 14.01.2017 hatte das lange Warten ein Ende – endlich konnte die Lechana den offiziellen Startschuss geben und die Faschingssaison 2017 feierlich und standesgemäß bei ihrem Inthronisationsball eröffnen.
Auch dieses Jahr wurde die TSV Turnhalle wieder dank vieler fleißiger Helfer in einen glamourösen Ballsaal verwandelt: es wurde aufwendige Licht- und Tontechnik installiert und fleißig dekoriert, so dass man die Halle nicht wiedererkannte. Schon beim Betreten des Saals wurden die zahlreichen Gäste von einem Ambiente empfangen, dass sie prompt in Reiselust versetzte. Die Mottos der Lechana und auch der Little Magics laden diese Saison nämlich auf eine spannende Reise ein: „Alle Mann an Bord“ heißt es bei der Kinder- und Jugendgarde der Lechana, die große Mannschaft begibt sich auf eine aufregende Europatour!
Los ging es zuerst für die Besucher mit einem Glas Sekt, wer wollte konnte auch ein Foto vor der Europa-Flagge schießen und bald schon wurde der Ball von unserem Präsidenten Jürgen Centmeier sowie dem neuen Hofmarschall Michael Schantin eröffnet. Man freute sich über zahlreiche Vertreter der Gersthofer Kolla wie auch der Gersthofer Politik, allen voran der 1. Bürgermeister Michael Wörle.
Schon bald nach der Begrüßung hieß es „Anker lichten“ und die Little Magics begaben sich auf große Fahrt! Sie starteten in Gersthofen am Lech, Ihre Reise führte sie dann nach Wien, weiter nach Budapest dann schließlich zum Maskenball in Venedig. Die Kinder und Jugendlichen zeigten ein abwechslungsreiches und buntes Programm, das bei den Zuschauern schnell auf Begeisterung stieß. Angefangen mit den kleinsten „Popey und Olivia“ oder auch den jungen Burschen und Dirndln die schuhplattelnd und dirndl-drehend zu „Andreas Gabalier“ Ihr Bestes gaben, über die Kids, die mit vielen Accessoires verzauberten, bis hin zu den Teens, die Ihr tänzerisches Können ebenso begeisternd bewiesen. Fehlen durfte hier im Programm natürlich auch nicht unser Kinderprinzenpaar Michelle I. und Niklas I. die mit einem Wiener Walzer auf den Opernball entführten und sich schließlich auch mit flotten Rhythmen in die Herzen der Zuschauer tanzten.
Zum Schluss des Programms überraschte die Vorsitzende der Little Magics mit einem Einzug zur berühmten Musik des „Kaiptains Dinner“ aus dem Traumschiff: stolz holte Sie die beiden neuen Choreografinnen Corinna Wagner und Bettina Schulz auf die Bühne, die mit viel Applaus für Ihre Arbeit gelobt wurden.
Souverän durch’s Programm führte in alt gewohnter Form der Hofmarschall der Little Magics, Sebastian Pfiffner, der nicht nur moderierte und tanzte, sondern sich auch mit der gesamtem Truppe einen neuen Schlachtruf hatte einfallen lassen.
Nach dem Programm der Kinder und Jugendgarde folgten ein paar Tanzrunden des „Duo Nimm zwo“ und schon bald wurde die Bühne frei gemacht für die große Mannschaft der Lechana, die schon mit Spannung erwartet wurde.
Als Matrosinnen und Matrosen starteten die Tänzerinnen und Tänzer ihre Show in Hamburg! Dabei wurde nicht nur über die Reeperbahn oder den Hamburger Fischmarkt geschlendert, nein, auch hier hieß es Leinen los und auf nach London!
Hier erwartete das Publikum eine traditionelle Patrouille vor dem englischen Palast, diese verwandelte sich aber schnell in eine Truppe cooler Jungs + Mädels, die zu Partybeats Ihr bestes gaben.
Und Schlag auf Schlag folgte die 3. Etappe der Europatour: Paris – Vive la France. Die Tänzerinnen und Tänzer entführten in den berühmten Lido de Paris, wo auf die Zuschauer ein glamouröses Cabaret wartete!
Das nächste Ziel war Italien: hier lud man die Zuschauer ebenfalls auf den Maskenball in Venedig ein – der perfekte Auftakt für die beiden Hauptpersonen im Gersthofer Fasching: das Lechana Prinzenpaar, Prinzessin Sarah I. und Prinz Tobias I. Die beiden ließen es sich natürlich nicht nehmen, ein paar Worte an das Publikum zu richten. Sie nahmen ebenfalls den Schlüssel des Rathauses von Gersthofens 1. Bürgermeister Michael Wörle entgegen und verlasen umgehend die Proklamation, die den Stadträtinnen und Stadträten die Regeln für die nächsten Wochen verdeutlichte. Natürlich glitzerten und strahlten die beiden nicht nur auf der Bühne, sie bewiesen Ihr tänzerisches Können mit einem Swingtanz und zogen das Publikum damit sofort auf Ihre Seite.
Den bisher gesammelten Reiseeindrücken wurde beim großen Finale noch eines draufgesetzt: die Mannschaft reiste weiter nach Spanien und schloss Ihre Show mit heißen Rhythmen, genialen Kostümen, viel Hüftschwund und strahlenden Gesichtern ab. Klar, dass bei soll viel Show, Tanz und Begeisterung eine Zugabe vom Publikum gefordert wurde.
Stolz wandte sich zum Ende der Show unsere Hofballettmeisterin an Ihre Mannschaft und das gesamte Team „hinter den Kulissen“ – die vielen Trainingsstunden, Arbeit und Mühe habe sich gelohnt. Es ist immer wieder schön, so eine fulminante Show auf die Bühne zu stellen und das Publikum so zu begeistern.
Die Reiseleitung für die Lechana-Europatour übernahm der neue Hofmarschall, Michael Schantin, der charmant durch das Programm führte und auch nach der Show viel Lob von den Zuschauern für seinen „ersten“ Auftritt als Hofmarschall erhielt.
Er war es auch, der zusammen mit dem Präsidenten Jürgen (Centi) Centmeier die zahlreichen Ordensverleihungen vornahm, die einfach an solch einem Ball wie der Inthronisation, nicht fehlen durften. Neben den Hauptakteuren des Faschings, gab es Orden für den 1. Bürgermeister der Stadt Gersthofen, für die Vertreter der Kolla, für unseren „Musik-Mann“ Ulli Fischer und natürlich für unsere Hofräte, die die Lechana Jahr für Jahr großzügig unterstützen.
Es ist uns dieses Jahr auch eine besondere Freude, dass wir einen neuen Hofrat ernennen durften: Christian Miller erklärte sich bereit, die Lechana weiterhin zu unterstützen und stellte sich als Hofrat zu Verfügung.
Nach einer fulminanten Show und vielen neuen Ordensträgern wurde noch bis in die Nacht gefeiert und auf den ersten Erfolg angestoßen.

Mehr Infos: www.little-magics.de oder www.fg-lechana.de
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 04.02.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.