Anzeige

Heimische Wirtschaft hält Gersthofer Sozialstation mobil

Blau verhüllt - Überraschung auf 4 Rädern
Gersthofen: Ökumenische Sozialstation | Pünktlich zum 35jährigen Jubiläum konnte das Pflegepersonal der Ökumenischen Sozialstation Gersthofen ein neues Fahrzeug in Empfang nehmen. Etliche Firmen aus der Region hatten sich bereit erklärt, ein Fahrzeug zu sponsern. Elektro- und Baufirma, Kfz-Firmen, Kieswerk, Apotheke, Fußpflege, Steuerbüro, Steinmetz, Zahnarzt oder Rechtsanwaltskanzlei - alle hatten diese sich am guten Zweck beteiligt. Angesichts der alternden Bevölkerung und der Zunahme der Pflegebedürftigkeit, stellt die Gersthofer Sozialstation in der Region Gersthofen, Gablingen und Langweid, einen wichtigen Baustein in der Alten- und Krankenpflege dar, betonte Bernhard Brosch, Geschäftsführer der Ökumenischen Sozialstation, bei der Übergabe des Pkw. Immerhin würde die Station bei über 42.000 Hausbesuchen rund 140.000 Leistungen erbringen. Knapp 2.000 Patienten würden jährlich versorgt. "Wir haben uns sehr gefreut und sind sehr dankbar, dass Sie uns unter die Arme greifen", lautete das Lob an die Unternehmer. Die häusliche Pflege sei unterfinanziert, deshalb sind die Dienste selbst auf Hilfe angewiesen. Zudem helfe die häusliche Pflege die Sozialbeiträge niedrig zu halten. Die Unterstützung wäre eine sinnvolle Investition, motivierte der Einrichtungsleiter.

Gewinner sind die Pflegebedürftigen, denen dank der Mobilität der notwendige pflegerische Beistand gewährt werden kann. So läge die Versorgung von schwerstkranken Patienten mit Unterstützung eines Spezialistenteams der Einrichtung sehr am Herzen. Weitere Projekte wären die Alltagsbegleitung oder die Unterstützung pflegender Angehöriger, unterstrich Brosch. Auch die Tagespflege gehöre zum Angebot.

Stadtpfarrer Ralf Gössl von der katholischen Pfarreiengemeinschaft und Dekan Stefan Blumtritt, evangelische Bekenntniskirche, baten in ihren Gebeten und Fürbitten um Gottes Schutz und segneten die Fahrer/innen, damit diese immer sicher ihr Ziel erreichen mögen.

Bei der feierlichen Übergabe durch die Firma Communitas, konnten sich die anwesenden Sponsoren, von dem gelungenem Projekt überzeugen. Hilfesuchende können sich gerne an das Team der Ökumenischen Sozialstation/Tagespflege Gersthofen, Tel. 0821-2990014, wenden.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.