Anzeige

Der letzte Feinschliff für die kulturina 2013

V.l.n.r.: StR Max Poppe, Wolfgang Hadwiger, Marco Schuler, StRin Johanna Aman, Benjamin Knauth, Kathrin Weiß, Max Lenz, 1. Vorsitzender Gerardo Olita, Martin Aman, Veronika Wanninger, stellv. Vorsitzender Florian Weiß, Julian Poppe, Carina Jäger
Die letzten Vorbereitungen für den diesjährigen Event stehen kurz vor ihrem Abschluss. Das Team rund um den Vereinsvorsitzenden Gerardo Olita blickt gespannt in Richtung Monatswechsel, denn vom 2. bis 4. August zieht die kulturina im Gersthofer Stadtzentrum wieder zehntausende Besucher in ihren Bann. „Mit Ausnahme des Wetters wurde alles minutiös geplant und langsam steigt die Anspannung aber natürlich auch die Vorfreude“, so Olita. Ein Team von circa 15 Ehrenamtlichen hat seit letzten Oktober an der Ausrichtung des Stadtfestes gearbeitet. „Wenn es dann am Eröffnungsabend endlich losgeht und alle ausgelassen miteinander feiern, haben sich die Mühen der letzten Monate gelohnt“.
Für die Verantwortlichen des Vereins Lebendige Innenstadt Gersthofen e.V. ist es eine besondere Herausforderung, das hohe Niveau der letzten beiden Jahre zu wahren und darüber hinaus immer wieder neue Highlights zu setzen. Ein wichtiger Baustein ist dabei natürlich das Bühnenprogramm. Auch heuer treten auf dem Rathausplatz und im Stadtpark wieder viele Bands auf, für die man an anderer Stelle schon einen zweistelligen Eintrittspreis zahlen müsste.
Stadtrat Max Poppe, welcher vor drei Jahren Hauptinitiator des Vorhabens war freut dabei vor Allem Eines. „Es ist schön, dass von Jahr zu Jahr mehr Gersthofer ihre kulturina aktiv mitgestalten, neben dem TSV Alpin, dem Alpenverein und dem Rotary Club heuer zum Beispiel erstmals die örtliche Kolpingfamilie mit einem tollen eigenen Stand“. Die Organisatoren sind bemüht, dafür weiterhin eine gute Basis zu schaffen. „Wir bleiben unserem Grundsatz treu, dass zunächst örtliche Teilnehmer zum Zuge kommen, ehe wir auswärtige Angebote hinzunehmen“. Auch auf den Bühnen bringen sich wieder viele Gersthofer ein, etwa der Heimat- und Volkstrachtenverein, das Kollaballett oder das Fitnessstudio Sanus.
Ein weiteres Highlight wird auch dieses Jahr das umfangreiche Kinderprogramm in der Stadtbibliothek sein. Am Samstag und Sonntag finden hier viele kostenlose Workshops und Lesungen statt. Und die Türen des Ballonmuseums werden ebenfalls allen Besuchern offen stehen, hier gibt es zum Beispiel spannende Taschenlampenführungen bei Nacht. Alle Informationen zum Event finden sich auch im Internet unter www.kulturina.de.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 03.08.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.