Anzeige

Das Herz am rechten Fleck

Erwin Fath aus Gersthofen ist von Landrat Martin Sailer für seinen großen ehrenamtlichen Einsatz bei Kolping und anderen Vereinen mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der BRD für langjähriges verdienstvolles Wirken ausgezeichnet worden.

Der Vorsitz der Kolpingfamilie Gersthofen im Jahr 1979 war für den 61-jährigen der Beginn eines langen Engagements im Ehrenamt. Neben seiner Tätigkeit für Kolping, als Vorsitzender verschiedener Gremien in den vergangenen Jahren, ist Fath noch heute Stiftungsratsmitglied der Kolping-Stiftung-Augsburg. Zudem ist er seit 1990 Mitglied im Stadtrat Gersthofen und seit 1996 Verwaltungsratsmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Gersthofen.

„Erwin Fath hat diesen Weg nicht aus Profilierungsgründen eingeschlagen, sondern, weil sein Herz am rechten Fleck sitzt.“ Mit diesen Worten dankte der Diözesanvorsitzende der Kolpingwerke Augsburg, Michael Popfinger, seinem Vorgänger.

Fath reagierte bescheiden auf seine Auszeichnung: „Ich sehe meinen Weg nicht als etwas Besonderes, es gibt so viele Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren – gerade bei Kolping.“ Landrat Martin Sailer betonte daraufhin: „Diese Auszeichnung gilt stellvertretend auch für alle Weggefährten, die sich bei Kolping, und in anderen Ehrenämtern engagieren. Auch sie sollen wissen, dass ihr Einsatz gesehen und gewürdigt wird.“
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 29.10.2010
myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 17.12.2010
2 Kommentare
21.017
Tanja Wurster aus Augsburg | 30.09.2010 | 15:45  
2.023
Günter Bugar aus Gersthofen | 15.10.2010 | 07:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.