Anzeige

Bergmesse auf Gersthofens höchstem Gipfel

Die Schwäbischen Musikanten mit ihrem Dirigenten Heinz Schantin
Jubiläum auf Gersthofens höchstem Gipfel

Die Schwäbischen Musikanten haben sich aus Anlass ihres 30-jährigen Bestehens keinen geringeren Ort zum feiern ausgesucht, als Gersthofens höchsten Punkt, auf der Spitze des Schuttberges.
Hier fand am Samstagabend, als einer der Höhepunkte der Feierlichkeiten, eine festliche Bergmesse statt, an der neben einigen Fahnenabordnungen von Gersthofer Vereinen, ca. 300 Gläubige teilnahmen.
Von Stadtpfarrer Ralf Gössel zelebriert und von den Jubilaren musikalisch umrahmt gab es an diesem Abend wohl keinen schöneren Ort, um Gott für ein 30-jähriges Vereinsjubiläum zu danken. Hoch über den Dächern von Gersthofen und bei trockenem, teils sogar sonnigem Wetter, war am Ende so mancher der Meinung, dass der liebe Gott ein Musiker sein muss. Denn er hielt den rund um Gersthofen niedergehenden Regen gekonnt vom Gipfel des Berges ab. So konnten die anwesenden Gläubigen einen sehr besinnlichen Gottesdienst mit gängigen Liedern aus der Deutschen Messe und anderen „Hitlisten“ der Liturgie, wie Pfarrer Gössel es formulierte, feiern.
Der durchaus anspruchsvolle Weg nach oben hat sich für viele aber auch wegen des grandiosen und ungewöhnlichen Überblicks auf Gersthofen, Augsburg und dessen Umland gelohnt.
Die „Schwäbischen Musikanten“ bitten ihr Publikum in diesem Jahr noch zu zwei weiteren Veranstaltungen. So findet am 20.November in Stadthalle Gersthofen ein beschwingter Tanzabend statt, an dem sich tanzbegeisterte so richtig austanzen können.
Und beenden werden die „Schwäbischen Musikanten “ ihr Jubiläumsjahr mit ihrer traditionellen „Waldweihnacht“ am 19.12. in der Wallfahrtskirche Maria im Elend, nahe Thierhaupten.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 24.09.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.