Anzeige

Benefizkonzert „Frühlingsblüten“ zugunsten der Batzenhofener Orgel

Afrikanische Klänge mit Peter Frasch, Gertrud Kröner und Martin Kröner
 
Moderatorin Dr. Renate Demharter
Wohlklingende musikalische Frühlingsblüten überreichte Getrud Kröner am Samstag, 9. April ihrem Publikum in der restlos ausverkauften Batzenhofener Mehrzweckhalle. Begleitet wurde Gertrud Kröners klarer und gefühlvoller Sopran von der Tenorstimme von Peter Frasch und der hervorragend hierzu harmonierenden Baßstimme ihres Sohnes Martin Kröner. Peter Frasch war es auch, der fast alle Stücke auf dem Klavier begleitete.
Die Moderation des breitgefächerten Repertoires übernahm elegant und souverän Dr. Renate Demharter. Den Auftakt des Benefizkonzertes gestaltete Gertrud Kröner mit sakralen Werken: Das „Lascia ch’io pianga“ aus Händels „Rinaldo“ und das „Benedictus“ aus der „Kleinen Messe“ von Gioacchino Rossini wurden teilweise an der Flöte begleitet durch ihren Sohn Martin Kröner und mit reichem Applaus belohnt.
Nach dem selten aufgeführten „Ave Maria“ von Robert Stolz folgte das populäre Chorwerk „Dank sei dir, Herr“. Aus dem Bereich der Oper bot die Sopranistin Ausschnitte aus „Rusalka“ von Antonin Dvorak und der „Barcarole“ aus der Oper „Hoffmanns Erzählungen“ dar.
Zum Beginn des zweiten Teils bewiesen Peter Frasch und Martin Kröner ihre instrumentale Harmonie mit der „Sonatina“ für Klavier und Flöte. Dann bezauberte Gertrud Kröner ihre Zuhörer mit einem gefühlsbetonten Potpourri aus Operettenmelodien von „Gasparone“ über „Draußen in Sievering blüht schon der Flieder“ und „Lippen schweigen“ bis zu „Du sollst der Kaiser meiner Seele sein“.
Einen weiteren Höhepunkt gestalteten Martin Kröner und Peter Frasch mit „Ach, ich hab in meinem Herzen da drinnen“ aus dem „Fröhlichen Wanderer“ von Norbert Schultze. Mit „Ich hätt’ getanzt heut’ Nacht“ aus dem Musical „My Fair Lady“ verabschiedete sich Gertrud Kröner in die Pause. "Das letzte Lied vor der Pause" kam allerdings von Peter Frasch und hieß auch so. Mit diesem humorvollen Stück von Bodo Wartke über die typischen Pause-Warteschlangen wurde die Stimmung entscheidend aufgelockert.
Nach der Pause kamen die Künstler mit sicht- und hörbarer Spielfreunde zurück: Peter Frasch interpretierte frei "Drei Nüsse für Aschenbrödel", es folgten ausdrucksstark und humorvoll vorgetragen „Memory“ und „Du allein“ von Andrew Lloyd Webber. Emotional war auch der Vortrag der weiteren Musical- und Filmmelodien.
Peter Frasch startete mit virtuosem Können am E-Piano eine musikalische Rundreise mit Frank Sinatras „New York“ und „Endless Love“ von Lionel Richie, die über irländisches Liedgut („Willst du diesen Ring von mir“) nach Österreich fortgesetzt wurde (Martin Kröners Solo: „Weus’d a Herz hast wia a Bergwerk“) und in Afrika endete: Zu „Neno Litasimama“ waren die Zuhörer als Hintergrundchor gefordert und kamen dieser Bitte mit Begeisterung und Rhythmusstabilität nach. Noch einmal glänzte Peter Frasch am E-Piano, als er in einem furiosen Solo "Great Balls of Fire" zum Besten gab.
Mit modernen sakralen Liedern („Ave Maria, The Wedding“, „Halleluja“, "Amazing Grace“) und besten Wünschen („Die Rose“, „All das wünschen wir“) verabschiedeten sich die drei Künstler vom begeisterten Publikum. Doch dieses war erst durch den „Abendsegen“ als Zugabe davon zu überzeugen, daß die dreistündige, doch wie im Flug vergangene Veranstaltung wirklich schon zu Ende war.
Vom Konzert wurde ein Live-Mitschnitt aufgenommen, der etwa Mitte Mai als CD erscheinen wird – sozusagen ein „Trockenstrauß“ aus den musikalischen Frühlingsblüten dieses herrlichen Konzertabends.
Die drei Künstler verzichteten zugunsten der Orgelsanierung in der Pfarrkirche St. Martin auf einen Teil ihrer Gage.
Organisiert wurde das Konzert von den Orgelfreunden der Pfarrei St. Martin, Batzenhofen
http://orgelfreunde.gmxhome.de

Eine gute Nachricht für all jene, die beim Kartenverkauf leer ausgegangen sind: Gertrud Kröner kommt ein zweites Mal nach Batzenhofen: Am Sonntag 16. Oktober um 18:00 Uhr gibt die Künstlerin erneut ein Konzert für die Batzenhofener Orgel, diesmal dann in der Pfarrkirche St. Martin. Näheres siehe
http://www.myheimat.de/gersthofen/kultur/konzert-q...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.