Anzeige

Verschnaufpause zwischendurch: Neue Sitzpoller im Stadtgebiet

Seit einigen Wochen sind sie da und sorgten im ersten Moment für Fragezeichen bei Bürgerinnen und Bürger. Material Edelstahl, 55 cm hoch, 46 cm Durchmesser und eine Holzsitzfläche. So sehen sie aus, die neuen Sitzpoller. Sinn und Zweck: Bei längeren Gehstrecken können diese für eine kurze Verschnaufpause genutzt werden. An 14 Standorten in ganz Gersthofen finden Spaziergänger die neuen Sitzmöglichkeiten, welche nach Antrag des Seniorenbeirats im Sommer final installiert werden konnten.

Dr. Manfred Link, Vorsitzender des Seniorenbeirats, wollte gemeinsam mit seinen Beiratsmitgliedern eine Lösung für Menschen mit Gehproblemen und Senioren schaffen, um diesen den Weg zwischen Stadtzentrum, Bushaltestellen, Einkaufsmöglichkeiten oder dem Friedhof zu erleichtern. Seniorenbeirat Eugen Wittmann erstellte in Zusammenarbeit mit seinen Kollegen einen Plan für mögliche Standorte, gemeinsam mit Mitarbeitern der Verwaltung wurden dann die geeigneten Stellplätze definiert. Auch die genaue Gestaltung der Sitzgelegenheiten wurde intensiv diskutiert, die ursprünglich vorgeschlagenen pflegeaufwändigen und kalten Beton-Sitzsteine wurden durch eine wertigere Lösung ersetzt.

Im Zuge der Verkehrssicherheit wurden die Poller im letzten Schritt mit einer rotweißen Manschette versehen und die ersten Bürgerinnen und Bürger konnten Platz nehmen. Insgesamt investierte die Stadt Gersthofen 20.000 Euro in diese Maßnahme, die - da ist sich Beiratsvorsitzender Dr. Link sicher - nach einer kurzen Eingewöhnungsphase gut von den Fußgängern angenommen wird.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
57.470
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 13.11.2017 | 14:35  
5.019
Heinrich Wörle aus Gersthofen | 13.11.2017 | 19:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.