Anzeige

JDAV Gersthofen Rückblick 2010

Die Jugend auf dem Iseler Klettersteig
„Der Weg ist das Ziel“ - diese Überschrift könnte man dem Jugendprogramm 2010 der Alpenvereinsjugend (JDAV) des DAV Gersthofen e.V. geben.

Viele denken nun sicherlich, dass Alpenverein und Weg logischerweise zusammengehören. Dies stimmt auch, dennoch wiesen die Wege 2010 einige Besonderheiten auf. So lag der Schwerpunkt auf dem „vertikalen Weg“, weniger auf dem horizontalen. Klettern in all seinen Facetten ist der ganz klare Dauerbrenner. Konkret war die Gersthofer Alpenvereinsjugend mit einer großen Horde regelmäßig in der Augsburger Kletterhalle vertreten. Dabei stellte dies nur das Training dar, beweisen konnten sich die Jugendlichen während der sonnigen und erlebnisreichen Klettertage in Bad Hindelang. Dort hieß es mehrere Male „Berg Heil“, nachdem die Jugendlichen mit ihren Begleitern über verschiedene Klettersteige die Allgäuer Alpen erklommen haben. War dies für die Erwachsenen meist schon genug der Anstrengung, tobten die Jugendlichen sich am Fels, an der Kletterwand oder in der Boulderhalle bis in die Nacht hinein aus.

Klettern ist aber natürlich nicht alles, Alpinismus besteht bekanntlich aus vielen Spielarten. Diese wurden leider in einigen Fällen vom sehr mäßigen Wetter torpediert. Nichtsdestotrotz schaffte es die Alpenvereinsjugend eine Rätselwanderung bei strahlendem Sonnenschein in den Westlichen Wäldern durchzuführen. Daneben bestiegen sie den Wendelstein, mit seinem faszinierenden 360°-Weitblick. Auch spielte das Element Wasser 2010 eine bedeutende Rolle. Zuerst hat sich die Jugend des Gersthofer Alpenvereins etwas an dieses herangetastet und ist unter sengender Hitze auf der Altmühl (Wassertemp. ca. 20°C) Kanu gefahren. Im August schließlich waren sie beim Raften in der Imster Schlucht (Wassertemp. ca. 6°C). Dort erwartete diese nicht nur ein reißender Fluss, mit seinen wilden Stromschnellen, auch das Übernachten im Holztipi war ein besonderes Erlebnis.

Um nun keinen Roman zu schreiben, sei diese Aufzählung an dieser Stelle abgekürzt. Es gäbe noch weitere einmalige Aktionen, die auch eine Erwähnung verdient hätten.

Insgesamt haben 2010 127 Jugendliche an 11 Aktionen teilgenommen.

Zuletzt sei noch auf das Jugendprogramm 2011 hingewiesen. Sicher ist bereits, dass die Gersthofer Alpenvereinsjugend mindestens monatlich zum Klettern gehen wird. Auch findet im März eine Schneeschuhtour in den Allgäuer Alpen statt. Weiter Highlights werden die Hüttenfreizeiten, das Rafting, Kanufahren, eine Mountainbiketour, zwei Rätselwanderungen, Geochaching und vieles mehr sein.

Weitere Infos: www.jdav-gersthofen.de
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 17.12.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.