Anzeige

Die Gersthofer Party-Freunde stellen ihren Faschingswagen 2018 vor

(Foto: Monika Schiefer)
Zum Thema „Abgasskandal“ wurde der diesjährige Wagen der Gersthofer Party-Freunde n.e.V. gestaltet, der wie jedes Jahr ein aktuelles und kritisches Thema beleuchtet: Trotz Dieselskandal erwirtschaftete die Autoindustrie auch 2017 wieder Rekordgewinne. Dazu passt auch der Spruch auf dem Wagen: „Rekordgewinne trotz Skandal – Feinstaub? Scheißegal!“ Die 40 Teilnehmer starten als Dagobert „Winterkorn“ Duck mit ihrem Wagen im Comic-Stil beim Nachtumzug in Dillingen, am Faschingssamstag in Welden, Faschingssonntag in Zusmarshausen und am Faschingsdienstag in Gablingen.

Die Gersthofer Party-Freunde sind seit 2010 mit ihrem selbstgebauten Wagen im Fasching aktiv – in den Anfangsjahren nur bei den Faschingsumzügen in Gersthofen und Gablingen. Nach einer zweijährigen Pause aufgrund der Abschaffung des Gersthofer Umzuges wurde 2016 beschlossen, wieder einen Wagen zu bauen und damit an Umzügen in der Umgebung teilzunehmen. In der Faschingssaison 2016/17 gab es dann gleich zwei Neuerungen: Zunächst wurde im Oktober 2016 aus dem losen Zusammenschluss von Freunden ein offizieller Verein, der mittlerweile knapp 40 Mitglieder zählt. Außerdem entstand der neue Faschingswagen zum ersten Mal auf einem Tieflader und mit einer Holzhütte als Aufbau, was einiges an Vorarbeit erforderte. Nun starten die Gersthofer Party-Freunde schon in der zweiten Saison mit dem neuen und mit viel Liebe zum Detail gestalteten Faschingswagen bei gleich vier Faschingsumzügen. (Text: Kerstin Dick)
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 03.02.2018
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.