Anzeige

Bürgermeisterwahl in Gersthofen

Feierliche Amtseinsetzung der frisch gewählten Bürgermeisterin.

Kinder verbrachten vergnügliche Tage beim Stadtbauspiel

Das Stadtbauspiel, das die Stadt Gersthofen jedes Jahr im Rahmen ihres Ferienprogramms für Kinder von sechs bis 14 Jahren anbietet, fand heuer vom 6. bis 9. August auf dem Gersthofer Rathausplatz statt.

Die Kinder bauten ihre Hütten, bastelten und werkelten und nachdem die Bürgermeisterin gewählt worden war, begann das eigentliche „Stadtspielen“.
Die Kinder hatten viel Spaß beim Morgensport, beim Kaufen und Tauschen von Ware oder in der Disco. Auch die Feuerwehr war ständig in Bereitschaft.

Selbst der Dauerregen, der am Freitag einsetzte, tat der Stimmung keinen Abbruch. Manche Kinder fragten, warum das Stadtbauspiel nur vier Tage ginge und nicht die ganzen Ferien über – schließlich arbeiteten die Erwachsenen ja auch nicht nur eine Woche.

Die Stadt ließ sich dieses sehr beliebte Stadtbauspiel in diesem Jahr rund 7.000,-€ für Material, Verpflegung, Betreuer usw. kosten. Wenn man sieht, mit welchem Feuereifer die Kinder vier Tage lang bei der Sache waren, kann man sagen, dass das Geld sehr gut angelegt ist. Entsprechend ist auch Stadtjugendpfleger Markus Wolf sehr zufrieden mit der Resonanz und dem Verlauf der knappen Woche.

In diesem Jahr waren täglich zwischen 160 und 170 Kindern anwesend, was im Vergleich zum Vorjahr noch ein deutlicher Zuwachs war. Markus Wolf gibt jedoch zu bedenken, dass das Stadtbauspiel und die rund zwanzig Betreuer mit so vielen Kindern langsam an ihre Grenzen stoßen.

Nichtsdestotrotz sind sich alle einig, dass der Klassiker im Gersthofer Ferienprogramm auch 2014 nicht fehlen darf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.