Anzeige

50 Jahre alt ist der St. Ulrichs Kindergarten geworden

  Im Jahre 1957 wurde mit dem Bau des St. Ulrich – Kindergartens begonnen. Im Jahre 1958 kam dann die Einweihung durch den Bischof Dr. Josef Freundorfer und die erste Kindergartenleitung übernahm die Schwester Jolanda. Ab dem Jahre 1971 Leitete die Schwester Adelheit Wegele den Ulrichskindergarten. Vom Jahre 1984 bis heute hat die Frau Monika Köhler die Leitung des Ulrichskindergartens. Die Frau Köhler musste sogar während der Generalsanierung des Ulrichskindergarten im Jahre 1989/90 in das Provisorium das man in der Pestalozzischule für die Kinder eingerichtet hat einziehen. Aber es hatte sich rentiert, denn das Gebäude wahr nicht mehr wiederzuerkennen, wurde in einem dreiviertel Jahr Komplett verwandelt. Vom Keller bis zum Dach alles neu. Hinzu kam ein Anbau, in dem im oberen Stockwerk Schlafräume und darunter ein mit Turngeräten ausgestatteter Bewegungssaal untergebracht sind, mit dem Altbau durch eine lichtdurchflutete Konstruktion aus Stahl und Glas verbunden.

Insgesamt beherbergt der St. Ulrichs – Kindergarten drei Ganztagsgruppen, eine verlängerte Vormittagsgruppe und seit diesem Jahr eine Integrative – Gruppe. Der St. Ulrich - Hort ist seit September 2007 in die Pestalozzischule umgezogen. Der St. Ulrichs – Kindergarten hat mit den Hortkindern ca. 160 Kinder zu betreuen. Die Frau Köhler und Ihr Pädagogisches Team von 18 Personen, einer Küchenfee und einem Hausmeister sind ein eingespieltes Team.

So wie es sich für einen Geburtstag gehört, begann die Geburtstagsfeier mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Jakobus, gemeinsam mit Pfarrer Gössel. Im Anschluss kamen in den St. Ulrich – Kindergarten Vertreter der Politik und der Stadtverwaltung, Mitglieder des Elternbeirates, ehemalige Elternbeiräte und ehemaliges Personal. Der 1. Bürgermeister Jürgen Schantin hielt eine Ansprache über 50 Jahre St. Ulrich – Kindergarten und bei einem kleinen Imbiss kam es zu Interessanten Gesprächen von damals bis heute.

Die Vorführung der Kinder begann erst um 14:00 Uhr. Kinder aus allen Gruppen des Kindergartens stellen den Bau des Kindergartens dar. Danach waren die Hortkinder dran, durch eine sportliche Einlage und einem Gedicht haben Sie es geschafft alle Eltern und Anwesende zu begeistern. Die Kinder hatten für den Maitanz den Tanz der Blumen einstudiert. Allerdings konnten Sie Ihn bei der Maibaumfeier nicht Tanzen da es in Strömen geregnet hatte. Warum nicht im Juni dachten sich die Erzieherinnen und führten den Maitanz vor. Zu guter letzt war die Musikgruppe von der Frau Fastnacht dran, die einmal in der Woche im Ulrichskindergarten eine Musikstunde haben, zu Präsentieren welche Sinfonien Sie gelernt haben.

Für das Leibliche Wohl war der Elternbeirat zuständig und Sie haben vom Gegrillten Fleisch bis zum Eis alles sehr Gut organisiert. Eine Musikalische Umrahmung wurde vom Jugendnachwuchsorchester der Musikschule Gersthofen „ Sunny Mood“ angeboten. Für die Kinder wurde sogar Theater angeboten „ der Possenrabe“ und die Eltern konnten die Kinderfreie Zeit für Gespräche mit anderen Eltern nutzen. Im Garten dürften die Kinder mit Ihren Eltern verschiedene Stationen durchlaufen, wie z.B. Sackhüpfen, Stelzen laufen usw. Und die Eltern die einst selber mal im Ulrichskindergarten waren suchten nach Ihren Bildern in 50 Jahre Ulrichskindergarten Ausstellung in der Turnhalle und bei der Diaschau. Rückblickend auf die 50 Jahre St. Ulrich – Kindergarten kann man nur sagen, wow das war eine Schöne Zeit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.