Anzeige

Elternabend im St. Ulrichskindergarten

St. Ulrichskindergarten

Einladung zum Elternabend am 10. April 2008

Unser Thema für diesen Abend lautet :

„Integration im Kindergarten“

Integration ist ein sehr vielschichtiger Begriff. Im Zusammenhang mit Kindern mit Behinderung beschreibt dieser Begriff den Gedanken, dass diese Kinder soweit wie möglich in den “nicht-behinderten” Teil der Gesellschaft mit eingebunden werden.

Jahrelang gab es nur ein hochentwickeltes Sondersystem der Behindertenhilfe, die alle behinderten Kinder in Sondereinrichtungen betreute. Somit könnte ein Kind mit Behinderung sein ganzes Leben lang in Sondereinrichtungen leben, ohne dass es vom anderen Teil der Gesellschaft etwas mitbekommt, geschweige denn dieser von ihm Notiz nimmt.

Heute fordern immer mehr Eltern, dass ihre Kinder eben nicht von der Gesellschaft getrennt, sondern in sie “integriert” werden. Durch diese Forderung der Eltern entstehen nach und nach viele Möglichkeiten, diesen Gedanken der Integration zu verwirklichen. So auch bei uns im Kindergarten.

Wir wollen Ihnen an diesem Abend kleine“ Einblicke“ in den täglichen Kindergartenalltag einer Integrativgruppe geben. Was heißt Integration? Wie läuft die Mitarbeit der Fachkräfte (Logopädie, Ergotherapie, Physiotherapie, Heilpädagogin) ab? Wie gehen die Regel-Kinder damit um? Wäre die Gruppe etwas für mein Kind?

Um dies und noch vieles mehr zu diesem Thema zu erfahren, haben wir als Referentinnen Frau Albrecht Diplom-Pädagogin am Josefinum Augsburg und Frau Sinninger – Gerstmayr staatlich anerkannte Heilpädagogin/Familientherapeutin aus Biberbach eingeladen. Auch Frau Kraus, Leiterin der Schneckengruppe/Integrativgruppe aus unserem Kindergarten wird Ihre Fragen beantworten. Evtl. stellt die Integrativgruppe aus Aichach-Paar Ihre Arbeit vor.

Über Ihren Besuch würden wir uns sehr freuen.

Voranmeldungen telefonisch Durchgeben.

Tolga Kacan
0176/27267629
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.