Anzeige

Neue Standortleitung bei der CABB GmbH

Dr. Rainer Schaller ist seit 1. Januar 2011 als Standortleiter verantwortlich für die Betriebe der CABB GmbH im Industriepark Gersthofen
Seit 1. Januar 2011 ist Dr. Rainer Schaller für die CABB-Betriebe im Industriepark Gersthofen verantwortlich

Dr. Rainer Schaller (59) hat zum 1. Januar 2011 die Position des Standortleiters für die Produktionsbetriebe der CABB GmbH im Industriepark Gersthofen übernommen und komplettiert damit die Führungsmannschaft des weltweit tätigen Herstellers für Spezialchemikalien.

Schaller wurde 1952 in Oberfranken geboren, er hat in Würzburg organische Chemie studiert und 1980 seine berufliche Laufbahn in der Pflanzenschutzforschung der damaligen Hoechst AG in Frankfurt (Main) begonnen. Seit 1991 befindet sich der Lebensmittelpunkt seiner Familie in Wertingen (Kreis Dillingen).

Vielfältige Erfahrungen in verschiedenen Branchen

Der neue Standortleiter der CABB ist in Gersthofen kein Neuling, denn er war mit Unterbrechungen von 1981 bis 1999 bereits im Industriepark tätig. Die Gersthofener kennen ihn vor allem in der Rolle des Werksleiters des Trevira-Rohstoffbetriebes, der heute zur INVISTA Resins & Fibers GmbH gehört. Diese Position hatte er von 1991 bis 1996 inne.

Vor seiner Rückkehr nach Gersthofen war Rainer Schaller zuletzt Leiter des Bereiches Forschung und Entwicklung und Patentbeauftragter des Chemieanlagenbauers Uhde Inventa-Fischer in Berlin. Davor konnte er vielfältige Erfahrungen in mehreren Ländern in den Bereichen Produktion, Technik und Forschung mit Kunststoffen sammeln. Im nichtindustriellen Bereich war Schaller als Direktor des Kunststoffkompetenzzentrums in Schwarzheide und Gründer des „Kunststoffnetzwerks Brandenburg“ aktiv.

Dr. Rainer Schaller zu seiner neuen Verantwortung: "Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und bin natürlich wieder sehr gerne nach Gersthofen zurückgekehrt. Ich bin davon überzeugt, dass ich meine Erfahrungen positiv bei der Weiterentwicklung der Aktivitäten unseres jungen, aber hervorragend am Markt platzierten Unternehmens einbringen kann. Mit modernen Anlagen und einer hochkompetenten Mannschaft lässt sich hier sicherlich noch einiges bewegen. Darüber hinaus sehe ich auch die Entwicklungsmöglichkeiten, die die Serviceorientierung im Industriepark Gersthofen, der offensichtlich die Zeichen der Zeit erkannt hat, bietet."


Informationen zu CABB:

Die CABB GmbH zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Synthesebausteinen auf der Basis von Chlor und Essigsäure. Sitz des Unternehmens ist Sulzbach am Taunus.

Zu den Produkten des Unternehmens gehören Monochloressigsäure (MCE), chlorierte Zwischenprodukte, Koppelprodukte aus der MCE- und Chlorproduktion sowie Terpene.
Die vielseitig nutzbaren Zwischenprodukte werden zum Beispiel in Wasch- und Reinigungsmitteln, Agro- und Pharmawirkstoffen, Klebstoffen und bei der Produktion von synthetischem Coffein, Farben oder im bekannten Fichtennadel-Riechstoff eingesetzt.

Im Industriepark Gersthofen betreibt die CABB mit rund 200 Mitarbeitern zwei der weltweit modernsten Anlagen zur Chlorproduktion und zur MCE-Hydrierung.

www.cabb-chemicals.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.