Anzeige

Internationaler Tag der Feuerwehren: Bürgermeister bedankt sich für ehrenamtliches Engagement

Am 04. Mai 2017 wurde der internationale Tag der Feuerwehren gefeiert. Nahezu immer leben die Feuerwehren, gerade in kleineren Städten und Gemeinden ohne Berufsfeuerwehr, von einem hohen Maß an ehrenamtlichen Einsatz - auch in Gersthofen ist dies der Fall. Insgesamt sind in der Stadt und den Ortsteilen über 260 Feuerwehrmänner und –frauen regelmäßig im Einsatz und leisten damit einen großartigen Dienst für ihre Mitmenschen.

Erster Bürgermeister Michael Wörle weiß um die Bedeutung dieses Engagements und sagt: „Für die meisten Bürgerinnen und Bürger ist es völlig selbstverständlich, dass ihnen im Falle eines Brandes oder einer anderen Notsituation zügig von der Feuerwehr geholfen wird. Allerdings sieht man als Betroffener selten, was im Hintergrund alles ineinandergreifen muss, damit ein Einsatz vor Ort reibungslos vonstattengeht. Regelmäßige Besprechungen, Einsatzübungen und Weiterbildungen bilden die Basis für eine funktionierende Feuerwehr. Unsere Teams kennen sich in den meisten Fällen untereinander bereits seit vielen Jahren und können sich immer aufeinander verlassen.“ Dank der persönlichen Einsatzbereitschaft eines jeden einzelnen, konnten allein im vergangenen Jahr 396 Einsätze in und um Gersthofen bewältigt werden.

„Der internationale Tag der Feuerwehren ist der richtige Anlass, um allen Aktiven einmal Danke zu sagen. Danke für die Zeit, die sie für die Bürgerinnen und Bürger opfern und damit für mehr Lebensqualität und Sicherheit für uns alle sorgen. Und auch einen großen Dank an alle Familien und Freunde, die immer wieder Verständnis dafür zeigen, dass ein Feuerwehraktiver plötzlich zum Dienst gerufen wird und so auch die gemeinsame Freizeit opfert.“, so Wörle weiter.

Bild: Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr bei einer Übung im Rahmen der Kulturina, Quelle: FFW Gersthofen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.