Anzeige

Spatenstich für das erste Kinderpalliativzentrum Süddeutschlands am Klinikum Großhadern

Claudia Jung: Spatenstich für das erste Kinderpalliativzentrum Süddeutschlands am Klinikum Großhadern
Eine ganzheitliche Begleitung und Unterstützung sollen Kinder mit einer unheilbaren Krankheit und ihre Familien künftig am Klinikum der Universität München-Großhadern erfahren. Das Kinderpalliativzentrum wird nach der Fertigstellung das zweite in Deutschland und das erste in Süddeutschland sein. Finanziert wird dass Projekt durch Mittel des Klinikums und durch Spenden des Fördervereins, wie es in der Pressemitteilung unserer bayerischen Staatsregierung weiter heisst.

Frau Prof. Dr. Monika Führer, Kinderärztin und Spezialistin für Kinderpalliativmedizin: „Dieses Zentrum soll für bis zu acht unheilbar kranke Kinder und ihre Familien zu einem Ort der Sicherheit und Geborgenheit bei gleichzeitig optimaler Palliativtherapie werden.“

Ich freue mich, dass mit diesem Kinderpalliativzentrum eine Versorgungslücke geschlossen wird. Um Schwerstkranken und sterbenden Menschen bis zum Tod ein würdiges Leben zu gewährleisten, ist es generell notwendig, dass wir in Bayern auch ein flächendeckendes Netz von Hospizeinrichtungen anbieten.

Die Grundposition muss lauten, das Leben in seiner Gesamtheit und das Sterben als einen Teil des Lebens zu begreifen und ein Leben – und somit auch ein Sterben – in Würde, größtmöglicher Autonomie und schmerzfrei zu ermöglichen.

Lesen Sie weiter dazu:

http://www.bayern.de/Pressemitteilungen-.1255.10497703/index.htm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.