Sechste Auflage des „GGolfRange-9-Loch-Rekord-Turniers bringt über 7.500 Euro für den Clean Winners eV.

Der erste Flight vom Rekord-Turnier startete um 6.00 Uhr bei strömendem Regen.
Bereits zum sechsten Mal wurde am Sonntag, 10. Juni parallel auf allen elf deutschen GolfRange-Anlagen das sogenannte „9-Loch-Rekordturnier“ durchgeführt, bei dem innerhalb eines Tages so viele Golfrunden wie möglich für den guten Zweck gespielt werden. Ein Teil der Startgeld – Einnahmen – sowie natürlich alle zusätzlichen Spenden – gehen in diesem Jahr an den Clean Winners e.V., der an mittlerweile 19 Clean Winners-Standorten in Deutschland Kindern und Jugendlichen aus sozial benachteiligten Familien vor allem durch sportliche Aktivitäten eine weitere Chance und Perspektive gibt.

Pünklich um 6.00 Uhr starteten die ersten Rekordjäger, hier in Germering wie auch anderswo allerdings bei strömenden Regen und Schafskälte. Unter ihnen auch GolfRange –Geschäftsführer Hans Peter Thomßen, der gleich sechs GolfRange Anlagen zwischen München und Augsburg im Rahmen seines Rekordversuches besuchte. Unterstützt wurde er dabei von Charly Steeb (ehemaliger Daviscup – Tennis – Spieler), dem Initiator des Clean Winners e.V. und Clean Winners Botschafterin Britt Hagedorn (SAT 1), die ihren Abstecher auf der GolfRange dazu nutzte, ihre ersten Golfschwünge zu machen.

Insgesamt wurden an einem einzigen Tag über 2.000 Golfrunden für den guten Zweck gespielt (wobei auf der GolfRange Germering rekordverdächtig fast 250 Runden gespielt wurden) und es konnten über 7.500 Euro an den Clean Winners e.V. übergeben werden.



Gruss Gunnar Eckardt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.