Anzeige

SCUG-Judoabteilung ermittelt die Germeringer Meister

Aus dem Haltegriff gab es kein entrinnen
Am Samstag fand in der kleinen Halle der Germeringer Kirchenschule die Germeringer Judo-Stadtmeisterschaft statt. Die Halle war mit allen Kindern und den Eltern randvoll gewesen. Zur Stärkung von Eltern und Kindern wurde im Vorraum Kuchen und allerlei Getränke gereicht.
Alle teilnehmenden Kinder waren dieses Mal schon über das erste Anfängerstadium hinaus und konnten am originären Judoturnier teilnehmen. Eine Sumoklasse war somit nicht nötig. Zwei Matten hatte der SCUG aufgelegt, um das Turnier zügig abwickeln zu können. Nach dem Wiegen wurden die Kinder abgewogen und in die entsprechenden Gewichtsklassen eingeteilt. Als Kampfzeit wurden zwei Minuten festgelegt, in denen die Mädchen und Buben alles gaben.
Folgende Platzierungen wurden erreicht:
Gewichtsklasse -23kg:
1.Platz Benjamin Schaubhut, 2.Platz Carlotta Schiementz, 3.Platz Erik Rose, 4. Platz Jakob Achtermann
Gewichtsklasse –27kg:
1.Platz Timo Zawe, 2. Platz Maya Bauer, 3.Platz Leonie Lenz, 4.Platz Tristan Picks, 5.Platz Mika Rahic
Gewichtsklasse +27kg:
1.Platz Shaurvin Banerjee, 2.Platz Alma von Keyserlingk, 3.Platz Emily Emmig, 5.Platz Christopher Schaubhut, 5.Platz Sophie Möbius
Gewichtsklasse -28kg:
1.Platz Matti Raffelsbauer, 2.Platz Armin Socher, 3.Platz Mika Dorr, 3.Platz Philipp Garden, 5.Platz Bruno Socher, 5.Platz Benjamin Haas
Gewichtsklasse – 33kg:
1.Platz Lena Herger, 2.Platz Ben Marschner. 3.Platz Tobias Hofmann, 4. Platz Marcus Parzefall, 5.Platz Franka Wissinger
Gewichtsklasse -43kg:
1.Platz Gerald Wissinger, 2.Platz Julian Herger, 3.Platz Antonia Divis
Gewichtsklasse +43kg:
1.Platz Ronja Marschner, 2.Platz Kimi Raffelsbauer

Bild: Dominik Raffelsbauer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.