Anzeige

Moderne Schwertkunst, eindrucksvolle Präsentation am Germeringer Budo Tag

Germering: Kirchenschule | Erfolgreich präsentierten die Schwertkünstler des SC Unterpfaffenhofen-Germering ihre Sportart während des Budotages in der Germeringer Kirchenschule. Der Budotag wurde von allen Kampfsportabteilungen des SC UG gemeinsam veranstaltet und brachte dem Publikum die Trainingsinhalte und Philosophie der Kampfkünste näher.
Dabei spielte die Moderne Schwertkunst eine besondere Rolle – war sie doch die einzige vorgestellte Sportart, die ihre Wurzeln in Europa und nicht im asiatischen Raum hat. „In der Modernen Schwertkunst üben wir den Umgang mit dem Langen Schwert – umgangssprachlich der Anderthalbhänder oder einfach das Ritterschwert genannt“, erklärte Dr. Lutz Haunert als Sprecher während der Vorführung und selbst Träger des zweiten Grades in Moderner Schwertkunst. Vorgeführt wurden hauptsächlich Kontertechniken mit denen ein Angriff abgewehrt und anschließend ein Gegenangriff ausgeführt wird.
„Die Techniken stammen aus den wenigen Überlieferungen, die wir aus dem Mittelalter haben“, berichtet Maximilian Schlehlein, Trainer der Gruppe. Allerdings werden diese Techniken mit moderner Trainingslehre und asiatischer Philosophie zu einer effektiven, neuen Art aufgewertet, mit dem Schwert in der Hand nicht nur den Gegner, sondern auch sich selbst zu besiegen. Geübt wird ausschließlich mit Trainingsschwertern aus Holz oder Kunststoff. Dadurch und durch eine sorgfältige Auswahl der Übungen wird ein sicheres, gesundheitsförderndes Training gewährleistet.
Eine breite Zielgruppe findet an der Modernen Schwertkunst Gefallen. Junge Menschen, die nach sportlicher Aktivität und Kampf mit dem Schwert suchen genauso wie diejenigen, die Ausgleich zum Arbeitsalltag und einem effektiven Weg aus Stress und Verspannung suchen. Sogar Menschen mit Beeinträchtigungen nach Verletzungen können mit der Modernen Schwertkunst wieder zu Fitness und Beweglichkeit gelangen. So freut sich die Gruppe in der Abteilung Aikido über eine bunte Mischung zwischen Jung und Alt im Training, welches sowohl anspruchsvolles Technik- und Konditionstraining als auch meditative Elemente umfasst.
Ausprobieren kann man die junge Sportart jederzeit unverbindlich und kostenlos. Weitere Informationen gibt es im Internet unter: www.moderne-schwertkunst.de.

Kontakt:
Maximilian Schlehlein
Übungsleiter für Moderne Schwertkunst
SC Unterpfaffenhofen-Germering e.V., Abteilung Aikido
mschlehlein@gmx.de
0173/4318250
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.