Anzeige

KG Germering-FFB verliert vor heimischem Publikum

starker Ko Uchi Maki Komi
Die DJK Eichstätt entschied die Begegnung gegen die Landkreisjudoka erst im letzten Kampf für sich.
An sich hatte die KG (rote Hosen), bis dahin Tabellenführer, diese Begegnung als Sieg veranschlagt. Zum Termin waren jedoch wichtige Punktelieferanten ausgefallen. So fehlten Thomas Wolf, Jürgen Ost, Robert Krause, Kevin Schädler und Florian Pointner.
Das war ein harter Schlag für Coach Sebastian Wenleder. Trotzdem ging die KG die Begegnung beherzt an. Das allein langte aber nicht. Nach der Hinrunde stand es 3:6 für Eichstätt!
Die Punkte für die KG holten Sebastian Wenleder
und Tobias Franz. Sensation aber war der Ippon-Sieg im Schwergewicht von Andre Knappert, der -73kg abgewogen war.
In der Rückrunde drehte dann die KG auf. Die ersten 5 Kämpfe gewann die KG-Kämpfer Benedikt Schütz, Markus Liebl, Benjamin Klemm, Max Böhm und Coach Sebastian Wenleder. Damit stand es 8:6 für die KG! Im nächsten Kampf unterlag Florian Franz überraschend dem starken Andreas Pickel, was Tobias Franz im nächsten Kampf wieder durch einen Ipponsieg ausglich. Dann kam Christian Biertümpfl, der bei einem von ihm angesetzten Fußfeger selbst das Gleichgewicht verlor und patzte. Es stand 9:8! Die letzten beiden Punkte gingen an die Eichstätter, die damit die Begegnung mit 10:9 für sich entschieden. Für Coach Sebastian Wenleder, der mit seinem Team jetzt auf dem 2.Platz auf der Tabelle rangiert, war das Ergebnis in Ordnung. Sollte die Mannschaft am 13.4.13 wieder vollzählig sein, wäre ein Sieg gegen die SG Moosburg möglich.

Bilder: Annabella Wolf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.