Anzeige

Judo-WKG Germering-FFB wird Meister der Bezirkliga Nord

Kampfszene
Favorit Moosburg stolperte am letzten Kampftag

Spannender hätten die letzten Ligabegegnungen der Judobezirksliga-Nord nicht sein können. An sich galt der erste Platz für die Judoka der SG Moosburg schon als gesichert. Unbesiegt führte sie die Liga nach dem vorletzten Kampftag mit 10:0 Punkten an. Der SC Gröbenzell und die WKG Germering-FFB folgten punktgleich mit 8:2 Zählern.
Die WKG Germering-FFB wähnte sich in der Endabrechnung schon auf dem 2.Platz, weil eine Niederlage des 1.SC Gröbenzell gegen Moosburg als sicher galt. Alle hatten aber die Rechnung ohne die Gröbenzeller gemacht. In einer gewaltigen Kraftanstrengung schlugen sie die SG Moosburg mit 11:9!! Das war der Wahnsinn. Damit stand der 1.SC Gröbenzell mit der SG Moosburg punktgleich mit 10:2 Zählern an der Spitze.
Nun mußte die WKG Germering FFB nachlegen, denn nur ein Sieg gegen den TSV Grafing, und damit ein Punktestand von 10:2 konnte den Weg zum Finale bringen. Aber der Sieg allein langte dazu nicht aus. Im letzten Kampf kam es auf jeden Einzelsieg an. Alles war möglich. Bei einem knappen Sieg wäre die WKG Germering-FFB sogar nur Dritter geworden und hätte mit dem Finale nichts mehr zu tun gehabt.
So war die Devise von Coach Jürgen Ost, dass ein hoher Sieg her musste. Erstaunlich war die Geschlossenheit der Mannschaft. Die WKG trat mit der kompletten Mannschaft an, während die Grafinger die Gewichtsklasse -66kg nur mit einem Kämpfer besetzen konnten. Im ersten Durchgang zeigte sich schon ziemlich deutlich die Dominanz der WKG . Für die WKG gewannen Tarandt, Guddat, Schneider, Wenleder, Ost und Schädler, und brachten es auf einen Ergebniszwischenstand von 6:3 für die WKG. Aber es musste besser werden. Im zweiten Durchgang startete der bis 81kg abgewogene Wenleder in der Gewichtsklasse +90kg und Guddat, zuvor -66kg, startete nun in der Gewichtsklasse -73kg. So neu aufgestellt, war die WKG nicht mehr aufzuhalten. Sie gewann den zweiten Durchgang mit 8:2 und hatte damit die Begegnung mit 14:5 gewonnen. Jetzt stand nach dem letzten Kampftag auch die WKG mit 10:2 Zählern gleichauf mit den Moosburgern und den Gröbenzellern an der Spitze. Nun kam es auf die einzelnen gewonnenen Kämpfe aus der ganzen Saison an. Die Gröbenzeller standen mit 77:40 auf alle Fälle schon mal vor den Moosburgern (70:49). Was war mit der WKG? Sie kam auf 78:39 gewonnene Kämpfe. Ein einziger Sieg mehr in der ganzen Saison brachte der WKG vor dem 1.SC Gröbenzell den 1. Platz in der Bezirksliga Nord ein. Das Fernduell zwischen der WKG Germering-FFB und dem 1.SC Gröbenzell geht weiter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.