Anzeige

"Gentleman, start you engines" - SCUG-Lauftreff in Germering startet in Marathonvorbereitung

Gruppenfoto der motivierten Mitglieder des SCUG vor dem 1. Lauf
 
Start am Vereinsheim des SC Unterpfaffenhofen/Germering
Germering: SC Unterpfaffenhofen |

Schluss mit Lustig! Heute, am Sonntag den 03. Februar 2013, starteten die Läufer des SC Unterpfaffenhofen/Germering in die Marathonvorbereitung für den Saisonhöhepunkt, den Marathon in Regensburg am 12. Mai 2013.

Kaltstart

Nun war endlich Schluss mit Genuss. Aber heute Punkt 8 Uhr wird nur noch das Training genosssen. Ab heute geht es für einen Großteil der Läufer des SCUG mindestens drei mal wöchentlich zum Lauftraining. Wollen Sie doch auch fit für das kommende Event sein.


Doch so Mancher kam nach dem Start der 15,5 Kilometer langen Schleife vom Vereinsheim des SCUG in Germering über Geisenbrunn, Alling zurück zum Startpunkt nur sehr langsam in Fahrt. Schnell hört man die üblichen Floskeln wie: "Ich frage mich immer wieder warum ich bei so einem Wetter überhaupt aufstehe - und dann noch um 15 Kilometer zu laufen.". Am Wetter konnte es ja kaum liegen, es war schließlich perfektes Trainingswetter! Es war nasskalt um die 0 Grad, mit eisigen Wind und leichten Schneefall. Also - beste Voraussetzungen für einen motivierten Beginn in die Saison 2013.


Nach anfänglicher Lethargie entspannte sich die Lage. Es wurde munter geplaudert und über die eigenen Ziele philosophiert. Die ersten drei Kilometer bis Geiselbrunn blieben alle zusammen. Das war gute Sitte des Lauftreffs. Das stärkt die Gemeinschaft und gibt jeden das Gefühl dazu zu gehören.

Ambitioniert

Als schließlich die ambitionierten Läufer um Vanessa Enk es etwas schneller angehen ließen, blieb aber auch der Rest der Gruppe weiterhin zusammen. Die Führungsgruppe mit insgesamt 4 Läufern wollte schon ein höheres Leistungspensum trainieren. Die anderen Läufer ließen es aufgrund des frühen Zeitpunkts der gut dreimontatigen Vorbereitung etwas ruhiger angehen.

"Zusammen sind wir stark!"

Die engagiertesten Läufer der zweiten Gruppe kümmerten sich sowohl um den Zusammenhalt und die Moral der Gruppe, als auch darum das der Kontakt zur Führungsgruppe nicht ganz abbrach. Ab und zu wurden kleine Botschafter nach vorne geschickt. Bei den gemeinsamen Pausen jeweils nach 5 km trafen sich ohnehin alle Mitglieder wieder. Zwischendrin wurden immer kleinere "Schleifen" eingelegt um alle "Abweichler" wieder einzusammeln. Das alles trug zu einer insgesamt sehr guten und harmonischen Stimmung bei. Und so kamen alle gegen 09:45 Uhr wieder wohlbehalten am Vereinsheim an. Der ein oder andere musste zusätlich für die letzten Meter motiviert werden. Der Dank war dem Helfenden dann allerdings garantiert: "Danke, ich hätte nicht geglaubt, dass ich es ohne zu gehen bis zurück schaffe!".

Fazit

Schlussendlich war es für alle ein Erfolg! Alle Mitglieder können jetzt endlich sagen, dass der Start in die Vorbereitung für den Marathon am 12. Mai 2013 in Regensburg erfolgreich geglückt ist. Weiter gehts schon am nächsten Sonntag. In der Woche wird natürlich auch am Mittwoch um 19 Uhr und Samstag um 8 Uhr. Der ein oder andere legt noch eine zusätzliche Trainingseinheit ein. Wer nun auch Lust bekommen hat beim SCUG-Lauftreff mal mitzumachen, ob ambitioniert oder interessiert, der kann gerne zu den Trainingszeiten vorbeikommen und einfach mal mittrainineren. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Vereins unter scug-lauftreff.de

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.