Anzeige

Leben wie im Mittelalter

Burgfräulein und Rittersleut

Die Kinder der Kindertagesstätte Kinderland Jonathan erleben in der Faschingszeit das Leben im Mittelalter hautnah. Vom mittelalterlichen Backen über die Mode und natürlich die Waffen wird alles, ausprobiert.

Für Kinder ist es immer wieder toll in andere Rollen zu schlüpfen und so von Menschen und deren Leben aus anderen Zeiten zu erfahren. Wir erleben zur Zeit mit unseren Kinderland-Kindern eine Reise in das Mittelalter. Es wurden schon kräftig Burgen gebaut und Fahnen gebastelt. Unsere Mädchen haben sich Burgfräuleinhüte und andere frauentypische Accessoires gebastelt. Die Jungs hingegen fanden es wichtig, sich ein Schutzschild, Schwerter und Wappen herzustellen.
Um zu erleben, was es zu dieser Zeit gegessen wurde, haben wir an unserem Brotzeittag (jeden zweiten Freitag) mit den Kindern Flammbrote und "arme Ritter" zubereitet. Ein besonderes Highlight aber sind die stilechten Kostüme und Waffen die wir leihweise benutzen dürfen. Für unsere Hortkinder war bisher das spannenste sich in eine Schandgeige einlegen zu lassen. Sie konnten nachspüren wie es den Menschen damals gegangen ist, waren aber froh, das sie selbst entscheiden konnten, wann sie wieder befreit werden wollten. Am Rosenmontag wird das mittelalterliche Treiben seinen Höhepunkt finden. Dann werden wir mit den Kindern Bauernbrote Backen, mittelalterliche Tänze einüben, Geldsäckchen und Schmuck basteln und ein Ritterturnier veranstalten. Wir freuen uns schon sehr auf diesen Tag und wenn sie noch etwas von dem mittelalterlichen Treiben mitbekommen wollen, dann schauen Sie doch an unserem "Tag der offenen Tür" vorbei. Dieser ist für alle Interessierten an unserem Haus und unserer Arbeit, am 26. Februar von 16.00 - 18.00 Uhr. Bis dahin ist zwar kein Fasching mehr, aber so leicht läßt sich das Mittelalter sicher nicht vertreiben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.