Anzeige

Reise von Schülern des Max-Born-Gymnasiums nach Balatonfüred in Vorbereitung

Gruppenbild
Im Rahmen des von der EU geförderten Schüleraustauschprogramms bereitet sich auch eine Gruppe von Schülern des Max-Born-Gymnasiums in Germering auf eine Reise Ende März nach Balatonfüred vor. Dort werden Sie Aufnahme finden in Gastfamilien, um – neben der ungarische Gastfreundschaft – auch Land und Leute näher kennen zu lernen. Dabei wartet ein vielfältiges Programm auf die Mädchen und Jungen. So wollen sich die Mädchen u.a. beim Fußballspielen und die Jungen bei Standard- und Lateinamerikanischen Tänzen unter Beweis stellen und bei Spiel, Spaß und Sport sich mit gleichaltrigen Jugendlichen austauschen. Daneben stehen Ausflüge in die Hauptstadt Budapest und die nähere Umgebung von Balatonfüred auf dem Programm. Die Reise findet Ende März statt. Die Jugendlichen, sowie ihre beiden engagierten Lehrerinnen Katja Bühler und Celina Edwards, werden schon ganz gespannt in Balatonfüred, der Partnerstadt Germerings, erwartet. Um Sie optimal auf Ihren Aufenthalt dort vorzubereiten, erhielten Sie an zwei Abenden eine kleine Einführung in die ungarische Sprache, Landeskunde sowie Vorträge zu Geschichte, Kultur und zur Küche Ungarns, die das Ehepaar Szanyi aus Germering gerne ehrenamtlich übernahm. Alle Beteiligten hatten sichtlich viel Spaß dabei, insbesondere als es an die Verkostung einer kleinen ungarischen Spezialität, den Pogatschen, einem typisch ungarischen Salzgebäck, ging.
Nach Abschluß der beiden Abende waren die Schüler schon gut darauf vorbereitet, ihre Gastfamilien ungarisch zu begrüßen und sich über ihre Hobbys zu unterhalten. Jetzt sehen Sie neugierig und erwartungsfroh Ihrer Reise entgegen und haben angekündigt, danach umfassend Bericht zu erstatten.
Es ist erfreulich, dass auf diese Weise die Partnerschaft zwischen Germering und Balatonfüred wieder neu belebt wird. Wir wünschen Gute Reise und einen schönen, erlebnisreichen Aufenthalt.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin fürstenfeldbrucker | Erschienen am 18.03.2011
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.