Anzeige

Musik und Tanz in der Stadthalle Germering | Musik | Kultur

Eine Percussion-Tanz-Show gibt es am 12. April
 
Pop-A Capella-Comedy

Die Stadthalle Germering bietet wieder ein abwechslungsreiches Programm.

Sheketak - Rhythm in Motion
"Rhythm in Motion", die Show der israelischen Truppe Sheketak, passt in keine Schublade: Percussion, Tanz, Video – alles verbunden zu einer Reise in die Welt der Klänge und visuellen Eindrücke. Energiegeladen, virtuos, humorvoll. Auf einer großen Bühne mit einem drei Stockwerke hohen Gerüst und einer Live-Band zeigen 12 Tänzer eine temporeiche Show mit rhythmischen Musiknummern, mitreißender Bodypercussion, verschiedenen Tanzstilen und interaktiven Videoeinspielungen. Am Samstag, 12. April, ist dieses Rhythmus-Spektakel live zu erleben in der Stadthalle Germering (Orlandosaal).

Die Show beginnt mit einer schlichten und doch hoch komplexen Nummer aus Bewegung und Bodypercussion und endet in einer wuchtigen Klangkulisse mit illuminierten Hightech-Trommeln, Videoclips-Hip-Hop-Darbietungen und Breakdance-Einlagen. Die verschiedenen Tanzstile der Show umfassen Body-Percussion und Stepptanz ebenso wie moderne Freestyle-Einlagen und Hip-Hop- und Breakdance-Elemente.

Pressestimmen:
„…ein Fest der Kreativität, ein echter Hit... Sternenstaub in der Luft... .Die Show ist voller neuer Ideen, die zu einer exquisiten Produktion mit Tiefgang zusammengefügt wurden..." (Haaretz)

Infos: www.agenda-production.com

Ganz schön feist - Pop-A Capella-Comedy

Das Pop-A Capella-Comedy-Trio „Ganz schön feist“ spielt mit seiner Mischung aus bestem Wortwitz, virtuosem A Cappella-Gesang und hitträchtiger Instrumentierung klar in der Bundesliga der deutschen Comedy-Szene. Die Auftritte des vielfach preisgekrönten Ensembles haben Suchtpotenzial: Wer sie einmal live erlebt hat, will mehr! Am Freitag, 18. April, sind die drei Sangeskünstler in der Stadthalle Germering (Orlandosaal) zu erleben.

So anregend wie ein Liebestonikum ist auch das Programm zur neuen CD „Aphrodisiakum“:
Popacappellacomedy nennen die drei ihr selbst kreiertes Genre: Kabarett, dreistimmiger Satzgesang – ihre Programme vereinen eigentlich unvereinbare Genres zu schönstem Miteinander. Ist die Musik eben noch warm, weich und wohlklingend, setzen gleich danach virtuos eingesetzte Instrumente und Körperteile (!) rhythmische Kontrapunkte, dann wieder klingt es dezent latino-poppig oder auch jazzig. Ganz schön feist sammelt Kleinkunstpreise wie andere Leute Pilze: Prix Pantheon, Salzburger Stier, Schwerter Kleinkunstpreis, um nur einige zu nennen. Sie waren zu Gast bei Harald Schmidt, in den „Mitternachtsspitzen“ und vielen anderen Fernsehsendungen.

Moonlight Serenade - Eine Hommage an Glenn Miller

Nur 6 Jahre dauerte die kometenhafte Karriere von Glenn Miller – vom ersten großen Hit In the Mood bis zum mysteriösen Tod des 40-jährigen, als sein Flugzeug als verschollen gemeldet wurde. Millers unverwechselbarer Sound mit 4 Saxophonen, über denen eine einschmeichelnde Klarinette als Führungsstimme schwebt, begeistert noch heute. Sein Leben und Werk werden erzählt und gespielt in diesem mitreißenden Musiktheater, das am Sonntag, 20. April um 19.00 Uhr in der Stadthalle Germering (Orlandosaal) gastiert.

Nach ersten glücklosen Versuchen, eine Band zu gründen, schloss Miller 1939 mit seiner neuen Band einen Vertrag im Glen Island Casino ab – inklusive Radioübertragungen, die seinen Sound so populär machten, dass Amerika morgens mit Miller aufwachte und abends mit ihm schlafen ging. Sensationelle 115.000 Platten von Tuxedo Junction wurden in der ersten Woche nach Erscheinen verkauft. Weitere Hits folgten Schlag auf Schlag. Für Chattanooga Choo Choo erhielt er 1941 die 1. Goldene Schallplatte der Musikgeschichte.

Pressestimmen:
„Glenn-Miller-Sound begeistert. Produktion, die Lust aufs Wiedersehen weckt.“
(Neue Westfälische Zeitung)

Karten zu den jeweiligen Veranstaltungen:
SW Kartenservice Tel.: 089-894 90 15, München Ticket Tel.: 089-54 81 81 81, Internet: www.stadthalle-germering.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.