Anzeige

Germeringer Galaball: Eine rauschende Ballnacht für einen guten Zweck

v.l. Schirmherr Reinhold Bocklet, Vizepräsident des Bayerischen Landtags, Medea Schmitt, Leiterin der Stadthalle und Lions-Präsident Detlef Schwarz
Eine wahrhaft rauschende Ballnacht erlebten die Besucher des Germeringer Galaballs, den der Lions Club zusammen mit der Stadthalle heuer zum 3. Mal organisierte. Bis in die frühen Morgenstunden war die Tanzfläche voll und die Stimmung ausgelassen. „Der Galaball als gesellschaftliches Ereignis in Germering ist etabliert“, freuten sich Stadthallenchefin Medea Schmitt und Schirmherr Reinhold Bocklet, Vizepräsident des Bayerischen Landtags. „Der Ball ist komplett ausverkauft.“

Sehr gut kam bei den Ballgästen die neue Wahlmöglichkeit zwischen Sitzplatz mit Menü, Sitzplatz mit à-la-carte-Essen und Saalkarte ohne Essen an. So kamen auch noch einige Kurzentschlossene auf ihre Kosten, die einfach nur tanzen wollten. Sie konnten sich an der Bar oder am Kaffee-Mobil erfrischen.

Für einen großartigen Tanzsound sorgte das Eddy Miller Orchestra mit seinem Mix aus Swing, Pop bis hin zum Wiener Walzer. Aber nicht nur das Eddy Miller Orchestra unterhielt das Publikum, auch das hübsche Saxophon-Quartett „Hot Sax Club“, das Swing spielend durchs Publikum schritt, begeisterte die Ballbesucher.

Bei aller Feierlaune wurde jedoch der Benefizgedanke, der hinter der Veranstaltung stand, nicht vergessen. Auch in so wohlhabenden Gemeinden wie Germering gebe es echte Armut, betonte Lions-Präsident Detlef Schwarz in seiner Ansprache. Auch hier gebe es Familien, die ihren Strom und ihre Heizung nicht bezahlen können. Solchen Betroffenen wird mit den Einnahmen des Balls unbürokratisch und schnell geholfen. Die genaue Summe steht noch nicht fest.
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Stadtmagazin germeringer | Erschienen am 15.02.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.