Anzeige

Enoch zu Guttenberg dirigiert das Orchester der KlangVerwaltung und die Chorgemeinschaft Neubeuern Mozart-Requiem

Wann? 13.03.2010 19:30 Uhr

Wo? Orlandosaal, Landsberger Straße 39, 82110 Germering DEauf Karte anzeigen
  Germering: Orlandosaal | Solisten:
Miriam Meyer, Sopran
Gerhild Romberger, Alt
Daniel Johannsen, Tenor
Jochen Kupfer, Bass

Programm:
J. S. Bach: Kantate "Schlage doch, gewünschte Stunde" BWV 53
W. A. Mozart: Adagio und Fuge c-Moll KV 546
W. A. Mozart: Requiem in d-Moll KV 626
(keine Pause)

Als einer der herausragenden Dirigenten unserer Zeit hat Enoch zu Guttenberg sich mit der Musik auf eine Weise auseinandergesetzt, die Publikum und Kritiker aufgerüttelt und ihm internationale Achtung verschafft hat. Seine Aufführungen der großen Sakralwerke setzten wichtige Akzente auf den bedeutenden internationalen Bühnen. Am Samstag, 13. März 2010 gastiert zu Guttenberg mit dem Orchester der KlangVerwaltung, der Chorgemeinschaft Neubeuern sowie vier hochkarätigen Solisten im Orlandosaal der Stadthalle Germering. Auf dem Programm stehen Werke von Bach und Mozart. Höhepunkt ist Mozarts weltbekanntes Requiem. Das gleiche Programm spielen die Ensembles eine Woche später in der Berliner Philharmonie.

Neben Guttenbergs Engagements als Gastdirigent bei nationalen und internationalen Orchestern, u.a. beim MDR Leipzig als Prinzipal Guest Conductor, an der Deutschen Oper am Rhein oder beim Nouvelle Orchestre Philharmonique Paris, sind es insbesondere das Orchester der KlangVerwaltung und die von ihm seit 1967 geleitete Chorgemeinschaft Neubeuern, die, wie er selbst sagt, seine künstlerische Idee und musikphilosophischen Ansätze „als gemeinsame Anliegen umsetzen“.

Die beiden Ensembles haben sich unter zu Guttenbergs langjähriger Leitung internationales Renommee erspielt und gastieren heute in den bedeutendsten Konzerthäusern der Welt. Das Orchester der KlangVerwaltung setzt sich zusammen aus Musikern führender Sinfonie- und Opernorchester (u. a. Wiener, Berliner und Münchner Philharmoniker), aber auch aus international bekannten Solisten und Kammermusikern, die sich projektbezogen zusammen finden, um neues, aber auch das inzwischen große angestammte Repertoire zu erarbeiten und neu zu beleuchten. Hochvirtuoses Zusammenspiel, außergewöhnliche solistische Fähigkeiten, ungemein farbige klangliche Möglichkeiten und ein hochengagierter Habitus haben dem Orchester neben Traumkritiken einen in der professionellen Orchesterwelt ungewöhnlichen Sympathiewert beschert. 2008 erhielt es den wichtigsten deutschen Musikpreis, den Echo in der Kategorie "Die Sinfonische Einspielung des Jahres".

Die Chorgemeinschaft Neubeuern wurde 1967 von Enoch zu Guttenberg gegründet und bestreitet heute die wesentlichen Oratorienaufführungen in München. Über die Jahre zeugen Konzerte in allen wesentlichen Musikzentren Deutschlands und Gastspielreisen zu weltweit bedeutenden Festspielorten vom Erfolg im internationalen Musikgeschäft. Im Jahr 2009 wurden neue Maßstäbe mit einem überaus erfolgreichen Debüt im Concertgebouw Amsterdam gesetzt. Geradezu überschwänglich wurde der Chor im Herbst des Jahres auf der Asien-Tournee mit seinem Haydn-Programm bei Konzerten in Hong Kong und in Peking beim Beijing Music Festival gefeiert. Für ihre Arbeit erhielten die Chorgemeinschaft und ihr Leiter u.a. den Deutsche Kulturpreis, den Bayerische Staatspreis sowie den Kulturpreis der Bayerischen Landesstiftung.

Die Solopartien übernehmen vier national und international renommierte Solisten: Miriam Meyer, Sopran, Gerhild Romberger, Alt, Daniel Johannsen, Tenor, und Jochen Kupfer, Bass.

www.klangverwaltung.de

45 / 41 /36 keine Ermäßigung
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Stadtmagazin germeringer | Erschienen am 15.02.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.