Anzeige

Jäger mit der Kamera

Arbeiten des Fotoclub´s

Germerings Fotoclub bereitet wieder eine Ausstellung vor

Auf einem langen Tisch liegen neue Bilder aus. Große Formate, satte Farben, fotografische Beute von einer Samstags-Exkursion in den Botanischen Garten. Exotische Blüten, Blätter und Stängel in nie gesehenen Formen. In der Makro-Perspektive kommen selbst Staubgefäße knackscharf und wuchtig wie Baseballschläger.

Nebenan surrt der Beamer. Clubmitglied Alfred präsentiert eine digitale
Dia-Show. In seinem kleinen Kellerstudio hat er eine Frau in Szene gesetzt:
märchenhaft, skurril, theatralisch, erotisch. Zwei Dutzend Zuschauer im
Halbdunkel sind sehr angetan, sparen nicht mit Beifall. Ein typischer Abend
im Germeringer Fotoclub.
Einer der jüngsten Vereine der Stadt (gegründet 2004) entwickelt sich
prächtig. Aus dem rasanten Siegeszug der digitalen Bildtechnik ergeben sich
immer neue technische Fragen, die die Fortgeschrittenen den "Nachzüglern"
beantworten können. Auskünfte, etwa über zweckmäßige Dateigrößen, gibt's
nebenbei bei einem Glas Wein. Spezialitäten wie das "Blending" bei der
Bildbearbeitung am Computer, erschließen sich in kurzen Referaten und
veranschaulicht durch projizierte Bildbeispiele.
Auch wenn sich derzeit die Technik etwas in den Vordergrund spielt; im
Kern geht es beim Fotoclub um die Ästhetik unterschiedlicher Sichtweisen,
hier klassische Komposition, dort freches Experiment. Wer engagiert
fotografiert findet immer wieder Anregungen in dem, was die anderen machen.
Neue Bilder sehen, das ist der Hauptgrund warum die Clubfreunde zweimal
im Monat (und meist fast vollzählig) im alten Unterpfaffenhofener Rathaus
zusammen kommen. Der Reiz dabei ist die Vielfalt der Themen: Natur und
Kultur ferner Länder, aber auch Attraktionen vor der Haustür im
Voralpenland. Dazu People und Porträt. Mal geht es um Beobachtungen bei
einem Bodypainting-Festival, mal um die Bahnhofsarchitektur der Münchner
U-Bahn.
Als erste Gemeinschaftsarbeit präsentierte der Club im vergangenen Herbst
die Ausstellung "Kreuz und quer durch Germering" in der Stadtbibliothek. Das
Thema war den Hobbyfotografen anfangs nicht gerade prickelnd erschienen.
Doch dann wurde die Bildershow ein so großer Publikumserfolg, dass sie in
die Verlängerung ging.
Das nächste Expo-Projekt startet im kommenden Oktober an gleicher Stelle.
Dabei werden sich die Mitglieder des Germeringer Fotoclubs persönlich
vorstellen. Jeder bekommt eine eigene Wand um zu zeigen, was er so macht.
Das weckt den Ehrgeiz und wird sicher sehr spannend.

Germeringer Fotoclub e. V. Neue Mitglieder und Gäste sind willkommnen.
Clubabende: Dienstags alle 14 Tage im alten Rathaus Unterpfaffenhofen,
Planegger Straße.
Kontakttelefon: 08141/70596 od. 089/8411066
Web: www.germeringerfotoclub.de
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.