Anzeige

"Buttern und Batz" - Erlebnistour für Kinder

Butter und Batz – 28 Kinder entdecken mit Kreis-FU die Glentleiten und den Barfußpfad

Die traditionelle Erlebnistour der Kreis-Frauen-Union FFB führte 28 Kinder in das Freilichtmuseum Glentleit´n und den Barfußpfad in Penzberg. „Jedes Jahr machen wir einen Ausflug mit ca. 30 Kindern. Und dieses Jahr freuen wir uns besonders, dass viele Großeltern uns begleitet haben“, so Gaby Off-Nesselhauf, Kreisvorsitzende der Frauen Union im Landkreis und Organisatorin der Tour.

Der Besuch des Freilichtmuseums Glentleit´n stand unter dem Motto „Der Umgang mit Lebensmittel vor 100 Jahren“. Dabei rief bei den Kindern ungläubiges Erstaunen die Tatsache hervor, dass in den Bauernhäusern von damals keine Computer und keine Spülmaschine ihren Platz hatten. Die Einfachheit der Wohnausstattung sowie die räumliche Enge der historischen Häuser konnten die Kinder oft gar nicht glauben.

Der Höhepunkt des Museumsabenteuers war für die jungen Landkreisbewohner aber die Brotzeit. Zwar sollte frischgebackenes Brot mit Butter und Schnittlauch geben. Dazu musste die Butter erst hergestellt werden. Unter Anleitung der Museumspädagogin durften die Kinder mit den Händen die Kurbel des Butterfasses drehen. Das Ergebnis, Buttermilch und Butter, waren dann auch mit großem Stolz auf das gemeinsame Werk schnell verspeist.

Die nächste Etappe, der Barfußpfad in Penzberg, konfrontierte viele Kinder ebenfalls mit neuen Eindrücken. Der Gang über blühende Wiesen, steinige oder weiche Wege sowie schlammige Löcher war für zarte Kinderfüße erkennbar ungewohnt – begleitet von zahlreichem „autsch“ oder „iii“. Geteilte Freude und Abkühlung bei sommerlichen Temperaturen bot ein „Batzloch“.

Die neuen Eindrücke für alle Sinne, sowohl im Freilichtmuseum wie auch beim Barfußpfad, waren für Groß und Klein eine besondere Erfahrung und ein riesiges Vergnügen. „Cool!“ war die einhellige Bewertung dieses Ausflugs. So konnte die FU-Kreisvorsitzende Gabriele Off-Nesselhauf und Betreuer Michael Ponwenger für das nächste Jahr schon die ersten „Reservierungen“ entgegennehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.