Familienpatenschaften erweitern ihr Angebot - Familienpaten gesucht

Das seit 5 Jahren bestehende Modellprojekt „Familienpatenschaften“ des Sozialdienstes kann sein bestehendes Angebot erweitern. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat im Rahmen des von Ministerin Kristina Schröder initiierten Projekts „Elternchance ist Kinderchance“ die Finanzierung für das neue Angebot „Elternbegleitung“ bis 2014 bewilligt. Projektleiterin Annette Sunderer und Mitarbeiter Tobias Henkel sowie Geschäftsführerin Sonja Thiele stellten das neue Angebot vor. Die Familienpatenschaften unterstützen Familien mit Kindern, die sich in schwierigen Lebenslagen befinden. Dies kann Hilfe in der Alltags- oder Haushaltsorganisation und Behördenangelegenheiten sein oder auch Hausaufgabenhilfe und Beschäftigung mit den Kindern. Die Eltern sind oft verunsichert und fühlen sich überlastet. Studien zeigen, dass Kinder die Bildungsbiografie ihrer Eltern wiederholen. Konkrete Hilfe leistet nun die „Elternbegleitung“. Durch das neue Projekt soll die Möglichkeit zur Begleitung von Bildungswegen und –prozessen geschaffen werden. Geplant ist ein Elterncafé zum Austausch und für Fragen rund um Erziehung und Bildung. Ferner werden die Eltern durch professionelle Fachkräfte zur Ergänzung ehrenamtlicher Unterstützung begleitet. Die „Familienpatenschaften“ als auch die „Elternbegleitung“ leisten so neben der Unterstützung im Familienalltag auch einen wertvollen Beitrag zur Chancengleichheit und zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Familienpaten gesucht!

Für das Projekt „Familienpatenschaften“ werden außerdem noch dringend Patinnen und Paten gesucht, die Familien in schwierigen Lebenslagen unterstützen möchten. Für den Einsatz in den Familien ist eine Eingangschulung erforderlich. Themen sind Organisatorisches, Möglichkeiten und Grenzen von Hilfestellungen, Nähe und Distanz, Umgang mit Behörden und Anträgen bzw. Umgang mit verschuldeten Familien, Familiensysteme und ihre Dynamiken sowie Kommunikation und interkulturelle Kompetenz. Die Fortbildung umfasst insgesamt 3 Termine: Samstag, 21. April von 9 – 13 Uhr, Montag, 30. April von 18 – 20 Uhr und Montag, 7. Mai von 18 – 20 Uhr. Wer Interesse hat, meldet sich bitte bei Annette Sunderer oder Tobias Henkel, Tel: 089 84005718.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.