Anzeige

Storch Heinar gewinnt Prozess gegen Thor Steinar - Satire Storch behält Recht vor Gericht

Das Urteil bei den "Nürnberger Modeverbrecherprozessen" ist gefallen. Storch Heinar gewinnt den Prozess gegen die Modemarke Thor Steinar. Die Klage des Modelabels wegen Markenrechtsverletzung und Verunglimpfung wurde somit zurückgewiesen.

Die Marke Thor Steinar, die bei Rechtsextremen sehr beliebt ist, erleidet damit einen herben Rückschlag. Denn jetzt ist der Satire Storch so berühmt wie nie zuvor. Der Storch behält recht vor Gericht und darf nun weiter fleißig Kleider mit dem Logo Storch Heinar verkaufen.

Auf diesen Kleidungsstücken ist auf verschiedene Art und Weise de "Führerstorch" zu sehen, der einen gekämmten Seitenscheitel und ein Zweifingerbärtchen hat. Die Anspielung ist offensichtlich. Man will mit dieser Aktion gegen Rechtsextremismus vorgehen und ich finde, dieses Projekt hat Stil.

Ich freue mich jedenfalls, dass Storch Heinar den Kampf gewonnen hat. Was sagt ihr zu dieser Geschichte?
0
1 Kommentar
27.209
Kurt Battermann aus Burgdorf | 11.08.2010 | 16:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.