Anzeige

Infrarot-Fandung hilft Interpol Verbrecher zu suchen/Internetnutzer können Interpol bei Infrarot-Fandung helfen – Was haltet ihr davon?

Vor ein paar Tagen wurde bekannt, dass die internationale Polizeibehörde Interpol jetzt auf die Hilfe der Internetnutzer setzt. Eingesetzt werden soll nun eine Infrarot-Fandung, welche im Mai bereits schon einmal getestet wurde. Und sogar erfolgreich! Weltweit wurden 107 Flüchtlinge gefasst. Jetzt bittet Interpol um weitere Unterstützung. Ausfindig können die Verbrecher auf jedem Portal, auf sozialen Netzwerken und in Chatrooms gemacht werden. Auf der Fandungsliste stehen 26 Schwerverbrecher, die gesucht werden wegen Mord, Totschlag oder Kinderschändung. Also ich finde das eine gute Idee. Kommt die Polizei nicht mehr weiter in ihrer Fandung nach den Schwerverbrechern, dann kann die Bevölkerung zu Rate gezogen werden und es können mehr Täter gefasst werden. Findet ihr die Idee der Infrarot-Fandung von Interpol auch gut?
0
2 Kommentare
417
bye bye aus Marktbreit | 08.07.2010 | 17:22  
417
bye bye aus Marktbreit | 08.07.2010 | 18:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.