Anzeige

Grausamer Inzest-Täter Josef Fritzl wollte seine Familie in Säure auflösen

Fritzl wurde von einem Gericht zu lebenlanger Haftstrafe verurteilt. Patrick J. war mit ihm in einer Zelle für ganze 3-Monate. Fritzl erählte ihm von seinen plänen, er wollte seine Familie in Säure auflösen um so die Spuren seines Verbrechens zu verbergen.

Seine Tat:
Der inzwischen 75-Jährige hatte seine Tochter Elisabeth in einem Kellerverlies versteckt gehalten und sieben Kinder mit ihr gezeugt. Er soll seine Tochter in 24 Jahren 3000 mal vergewaltigt haben.

Als Patrick J. erfuhr, dass er mit Fritzl verlegt wird und in seine Zelle muss war er geschockt, nach seinen Angaben habe in der Inzesttäter manipulieren wollen. Er wollte im allen Ernstes klar machen dass er seine Tochter nur zum Schutz in seinem Keller versteckt hat, um sie angeblich vor Drogenmissbrauch zu bewahren.

Außerdem sagte Patrick J., dass Fritzl sogar Fanpost bekommen hat, wie kank ist das denn?, in dem Fritzl als Chefmonster respektieren würde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.