Anzeige

FC Schalke 04 - VfL Wolfsburg: Wölfe vor dem Totalabsturz, was passiert mit Magath?

Der FC Schalke will gegen Wolfsburg den Anschluss an die Tabellenspitze halten. Für die Wölfe geht es hingegen darum, endlich aus dem Tabellenkeller nach oben zu klettern. Schlimmstenfalls droht allerdings sogar der Absturz auf den letzten Platz, sollten Fürth und Augsburg entsprechend punkten.

Nach dem 2:2 in der Champions League gegen Montpellier wollen die Knappen in der Liga wieder angreifen, um die Tabellenspitze nicht aus den Augen zu verlieren. Immerhin sind es bereits sieben Punkte Rückstand, die es auf Primus Bayern München aufzuholen gilt. Um den Anschluss zu halten, müssen die Schalker Spieler leichtfertige Punktverluste wie zuletzt gegen Düsseldorf oder Montpellier unbedingt vermeiden. Beide Male kassierten die Königsblauen noch den Ausgleich, obwohl man sie schon siegesgewiss in Führung lagen.

Der VfL Wolfsburg hat dagegen einen mächtigen Fehlstart in die Saison hingelegt. Mit mageren fünf Punkten belegen die Wölfe nur den Relegationsplatz 16. Zudem gelangen der Truppe von Felix Magath erst zwei Treffer in dieser Saison, das ist Negativrekord für den Verein. Felix Magath bleibt indes noch ruhig und macht sich um seine Zukunft in Wolfsburg keine Sorgen, wie er in einem Interview mit dem Fachmagazin Kicker sagte. Zudem sehe er auch keinen Anlass, das Saisonziel „Internationaler Wettbewerb“ nach den bisher bescheidenen Auftritten zu korrigieren: „Das kann jeder Mannschaft passieren, aber ich bin von uns weiterhin überzeugt“.

Voraussichtliche Aufstellungen – Draxler mit Unterarmbruch

Schalke könnten nach Ansicht des Kicker mit folgender Aufstellung auflaufen: Lars Unnerstall – Atsuto Uchida, Joel Matip, Benedikt Höwedes, Christian Fuchs – Roman Neustädter, Jermaine Jones – Jefferson Farfan, Lewis Holtby, Ibrahim Afellay – Klaas Jan Huntelaar. Verzichten muss Trainer Huub Stevens auf Julian Draxler, der sich im Champions League Spiel einen Unterarmbruch zuzog, und Kyriakos Papadopoulos, der an einer Virus-Infektion laboriert.
Die Aufstellung von Wolfsburg könnte so aussehen: Diego Benaglio - Fagner, Naldo, Emanuel Pogatetz, Ricardo Rodriguez - Josué - Marcel Schäfer, Vieirinha - Diego – Ivica Olic, Srdjan Lakic. Die Experten von Kicker halten eine Rückkehr zur Mittelfeldraute möglich, wo statt Josué auch Robin Knoche oder Jan Polak zentral vor der Abwehr agieren könnten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.