Anzeige

Radfahren auf dem Feldweg: Störend oder unverzichtbar?

1
Das Schild suggeriert: Radfahren verboten. (Foto: Dirk Wirausky)
Radfahrer müssen draußen bleiben? Um die Beschilderung einiger Wege in der Gehrdener Feldmark gibt es Ärger zwischen Landwirten und ADFC, wie die Calenberger Zeitung berichtet. Nach Ansicht des ADFC suggerieren die Schilder, dass Radfahrer auf diesen Wegen nicht fahren dürfen.

Der Konflikt zwischen ADFC und Landwirten schwelt seit Monaten. Einige Landwirte hatten sich dagegen ausgesprochen, dass ihre Feldwege als Strecken für Radfahrer öffentlich in einem Handzettel des ADFC ausgewiesen werden sollen. Sie haben die Sorge, dass sie in ihrer Arbeit behindert werden.

Dieser Konflikt taucht ja immer wieder auf - etwa, wenn es um Reitwege geht.

Wie seht Ihr das: Habt Ihr Verständnis für die Landwirte, die sich durch Radfahrer gestört fühlen? Oder eher für die Radfahrer?
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
5.400
Johanna M. aus Stemwede | 17.12.2012 | 22:47  
18.209
Jürgen Bruns aus Lehrte | 18.12.2012 | 11:07  
9.727
Beate Rühmann aus Burgdorf | 18.12.2012 | 14:24  
57.820
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 18.12.2012 | 21:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.