Anzeige

Dorffest in Ditterke 2012

Die Hüpfburg von Klaus Blank ist sehr beliebt!
Gehrden Ditterke: Feuerwehrgerätehaus Ditterke | Am Samstag, 7.7.12 sollte um 15 Uhr das Dorffest in Ditterke starten. Ortsrat, Feuerwehr und der Verein "Altes Schulhaus" hatten viel geplant und vorbereitet. Doch pünktlich zum Beginn brach ein Sommergewitter über dem Festplatz am Feuerwehr-Gerätehaus aus und heftiger Regen setzte alles unter Wasser. Natürlich traute sich niemand vor die Tür und so warteten und hofften die Ausrichter und Helfer darauf, dass die Sonne wieder hervorkommen würde. Zum Glück verzogen sich die Gewitterwolken gegen 16 Uhr und endlich füllte sich die Festwiese.

Die Kinder vergnügten sich in der Hüpfburg und bei den Bastel- und Spielangeboten. Es konnten Leinentaschen bemalt und bedruckt werden. Die Fa. Dörffer hatte Feldsteine gestiftet, die bemalt wurden. Der Naturschutzverein Ditterke bot zwei Spiele an und die SG Everloh/Ditterke war mit der Torwand dabei. Außerdem bot der Spielanhänger der Jugendpflege einen unerschöpflichen Vorrat an Spielgeräten.

Herwig Oehlschläger hat einen selbstgebauten Seifenblasenautomaten aufgestellt. Außerdem hat er, wie schon bei vielen Gelegenheiten, seine Drehorgel mitgebracht. Diese ist von seiner Frau Renate liebevoll und sehr gekonnt bemalt worden.

Während die Kinder gut beschäftigt waren, hatten die Erwachsenen Zeit für einen gemütlichen Plausch - entweder bei Kaffee und leckerem selbstgebackenen Kuchen, oder bei Gegrilltem und Rosmarin-Kartoffeln mit Zaziki.

Zum Abschluss des Kinderfestes gab es einen Luftballon-Weitflug-Wettbewerb. Nachdem alle Kinder eine Postkarte ausgefüllt hatten, wurden diese an Luftballon gebunden und dann wurden die Ballons gemeinsam auf die Reise geschickt. Nun warten alle gespannt, ob ihre Karte gefunden und zurückgeschickt wird. Und wessen Ballon ist wohl am weitesten geflogen...?

Das Fest für die Erwachsen ging noch bis spät in die Nacht. Sehr erfreulich war auch, dass viele neue Nachbarn gekommen waren.

Dank der vielen Helfer am Kuchenbüffet, hinter dem Tresen, an den Spiel- und Bastelstationen und beim Auf- und Abbau haben wir ein wirklich schönes Fest feiern können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.