Anzeige

Ironman-Spendenlauf für rheumakranke Kinder: Die Kinderklinik Garmisch-Partenkirchen gGmbH wird mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert

Stiftungsbotschafter Jochen Neuhoff (li.) übergibt die symbolische Spendenurkunde an den Triathleten und Projektgründer Christoph Selbach (re.) beim Familienfest und Bubble Soccer Turnier der Neuhoff Massivbau GmbH. (Foto: Neuhoff Massivbau GmbH)
Garmisch-Partenkirchen: Kinderklinik Garmisch-Partenkirchen gGmbH |

Mit einem jährlichen „Ironman-Spendenlauf“ sammelt der Sportler Christoph Selbach Geld für rheumatisch erkrankte Kinder und Jugendliche. Die Spendengelder werden von dem Deutschen Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie und der Kinderklinik Garmisch-Partenkirchen gGmbH für die 3D-Bewegungsanalyse der Kinderklinik genutzt. Mit dieser Methode lassen sich Ursachen von rheumatischen Erkrankungen untersuchen. Das bemerkenswerte Engagement für rheumakranke Kinder unterstützt die Town & Country Stiftung mit einer Förderung in Höhe von 1.000 Euro.

Christoph Selbach ist Triathlet und selbst rheumatisch erkrankt. Aus eigener Erfahrung ist er davon überzeugt, dass Sport bei einer Rheuma-Erkrankung helfen kann. Deshalb hat er 2012 das Spendenprojekt „Ironman-Hilfe-Kinderrheuma“ ins Leben gerufen und richtet einmal im Jahr seinen „Ironman-Spendenlauf“ aus. Er läuft, schwimmt und fährt Rad, um von Sponsoren für die erreichten Kilometer Spendengelder zu erhalten. Mit dem Erlös wird das Deutsche Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie unterstützt. Das Zentrum wiederum investiert die Spende in das 3D-Bewegungsanalyselabor der Kinderklinik Garmisch-Partenkirchen gGmbH. Das Labor kann mithilfe des Analyseverfahrens die Ursachen von Rheuma-Erkrankungen besser diagnostizieren und Betroffene so bei einer vorbeugenden Therapie unterstützen.

„Der Spendenlauf soll Kinder motivieren, trotz ihrer Krankheit nicht die Hoffnung zu verlieren und auch Sport zu treiben. Mit den Spendengeldern möchte ich außerdem dazu beitragen, dass die Bewegungsanalyse optimiert wird und so das Leben und die gesundheitliche Situation vieler Kinder verbessert werden kann“, erklärt Projektgründer Christoph Selbach.

Anlässlich des Familienfestes und Bubble Soccer Turniers der Neuhoff Massivbau GmbH überreichte Stiftungsbotschafter Jochen Neuhoff die symbolische Spendenurkunde: „Ich freue mich, die Förderung der Town & Country Stiftung auch in diesem Jahr wieder an Herrn Selbach überreichen zu dürfen, denn ich finde sowohl sein Engagement als auch die Arbeit der Kinderklinik Garmisch-Partenkirchen ist überaus unterstützenswert “, so Neuhoff.

Die Town & Country Stiftung vergibt bereits zum siebten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis zugunsten von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Der diesjährige Spendentopf beinhaltet Fördermittel in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Bundesweit werden 500 gemeinnützige Einrichtungen und Projekte mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Zusätzlich wird ein herausragendes Projekt pro Bundesland mit einem zusätzlichen Förderbetrag von je 5.000 Euro prämiert. Diese finale Auszeichnung findet im Rahmen der Town & Country Stiftungsgala im Herbst 2019 statt.

Über die Town & Country Stiftung:
Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und unterstützt mit dem Stiftungspreis gemeinnützige Einrichtungen, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen. Dank des Engagements der Town & Country Lizenzpartner kann die Stiftung jährlich bedürftige Kinder und Familien fördern und freut sich über weitere Unterstützer.
Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter www.tc-stiftung.de

___________________________________________
Town & Country Stiftung
Anger 55/56
99084 Erfurt

Medien-Ansprechpartnerin:
Tower PR
Selina Jendrossek
Telefon: 03641-8761182
E-Mail: pr@tc-stiftung.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.