Wacker’s B-Jugend verpasst Pokalüberraschung

Bereits am vergangenen Donnerstag fand das B-Junioren-Kreispokalspiel zwischen SV Wacker Osterwald und DJK Sparta Langenhagen statt. Die Ausgangssituation waren recht unterschiedlich, so spielt Wacker im Punktspielbetrieb in der Kreisklasse und Sparta in der Kreisliga.
Das Spiel begann recht ausgeglichen, beide Mannschaften wollten den Sieg in der regulären Spielzeit und ein mögliches Elfmeterschießen vermeiden. Bei den Osterwaldern zeigten sich einige gute Chancen, doch diese landeten entweder über dem Tor oder in den Armen des Torwarts. Ebenso fehlten teilweise auch Anspielstationen um die Flankenläufe zu verwerten. Anders war es bei den Langenhagenern, sie konnten sich nur wenige Torchancen erspielen, aber eine nutzen sie rigoros. Nach einer Ecke, in der 8. Spielminute, nutzen sie die Abwehrschwäche der Osterwalder und erzielten das 0:1. Danach wurde das Spiel wieder auf das Tor der Langenhagener verlegt, doch weiterhin ohne Erfolg.
Den Erfolg für ihr tolles Spiel erhielten die Wackeraner dann in der 43. Minute, durch einen abgefälschten Schuss von Olcayto Ünür. Nun erhöhten sie den Druck noch mehr und die Gäste wirkten angeschlagen. Als in der 57. Minute Maximilian Chmura fast die gesamte gegnerische Mannschaft wie Slalomstangen umkurvte, machte sich spürbare Nervosität bei den Langenhagener breit. Leider wurde diese tolle Leistung allerdings nicht mit dem Führungstor belohnt. Die nächste Chance in Führung zu gehen kam vier Minuten später. Nach einem Foulspiel im 16ner an Maximilian Chmura entschied der Schiedsrichter sofort auf Elfmeter. Olcayto Ünür übernahm sofort die Verantwortung und legte sich den Ball bereit. Auch seine Mitspieler schienen sich dem Tor sicher zu sein, denn anstatt hinten abzusichern stand fast die gesamte Mannschaft auf Höhe des 16ners. Der Langenhagener Torwart, der bis zur C-Jugend das Osterwalder Tor hütete, Hendrik Kuhnert konnte den Ball parieren und leitete den schnellen Gegenstoß ein. Für die aufgerückten Osterwalder ging es zu schnell und auch der gut spielende Justus Koch im Tor der Osterwalder, konnte den Gegentreffer nicht verhindern. Trotz der 2:1 Führung der Langenhagener und dem psychologischen Vorteil gab die Mannschaft aus Osterwald nicht auf und drang auf den Ausgleich. Doch in der 70. Minute erhöhten die Gäste auf 3:1. Dies war dann auch der Endstand.
An diesem Abend gewann nicht unbedingt die bessere Mannschaft, aber die abgeklärtere und glücklichere.

Nun beginnen erst mal die Herbstferien und bereits am 29. Oktober geht es dann weiter für die Osterwalder im Punktspielbetrieb. Gespielt wird um 13:00 Uhr beim TSV Berenbostel I.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.