Anzeige

SOZIALES TALENT 2018 heißt Carolin Voltmer, ist 20 Jahre alt und im Turn- und Sportverein Friesen Hänigsen (Uetze) aktiv.

  Garbsen: IGS Garbsen |

Die Würfel sind gefallen: Am Dienstag 5.2.2019 wurde das Soziale Talent der SportRegion 2018 gekürt: Carolin Voltmer, ist 20 Jahre alt und im Turn- und Sportverein Friesen Hänigsen (Uetze) aktiv.

Den zweiten Platz belegt Kevin Struß von den Handicap Kickers (Hannover) und auf den dritten Platz schafft es Ricarda Romero vom Turn- und Sportverein Altwarmbüchen (Isernhagen).

Die Drei konnten am Ende die meisten der fast 3000 Online-Stimmen für sich beanspruchen und die Jury überzeugen. Im Rahmen einer Abendveranstaltung in der IGS Garbsen wurde Ihnen und allen anderen der insgesamt 35 Nominierten in Begleitung von Verwandten, Freunden sowie Vertretern von Vereinen und teilweise ihrer Kommunen ein besonderes Dankeschön ausgesprochen.

Für einen festlichen Rahmen sorgten auch zwei Showacts aus dem Vereinsleben: Sowohl das Team vom Karate Club Seelze als auch die Träumer, Tänzer und Artisten aus Garbsen gewährten dabei einen Blick in ihr Repertoire und zeigten die Ergebnisse ihrer Trainingsarbeit.

Fest stand aber auch, dass jeder der jungen Ehrenamtlichen den Titel verdient gehabt hätte und dass niemand leer ausgehen würde. Dank der Sparkasse Hannover darf sich jeder Nominierte über zwei Tickets zum Europapokal-Heimspiel der Recken am 3.3.19 gegen Grundfos Tatabanya KC in der Swiss Life Hall freuen. Die fünf Erstplatzierten erhielten darüber hinaus Gutscheine des Sportgeschäfts SportHaeuser aus Mellendorf in Höhe von bis zu 300,-€.

Die Veranstalter freuen sich über das Interesse und dass sie durch die Mitwirkung der Vereine, die ihre Sozialen Talente nominiert haben, jungen engagierten Ehrenamtlichen aus der SportRegion einmal im besonderen Rahmen ein gebührendes Dankeschön aussprechen konnten!

Felix Decker, Sportreferent für die Sportjugend der SportRegion:
"Dass wir die Teilnehmerzahl vom letzten Jahr auf dieses Jahr mehr als verdoppelt haben zeigt uns, dass es ein wichtiges Projekt für die Vereine geworden ist. Wir sind begeistert von der Resonanz und werden aufgrund dessen natürlich im nächsten Jahr eine Fortsetzung anstreben."

Hintergrund:
Um Ehrenamtlichkeit von Jugendlichen anzuerkennen und ihnen Dank auszusprechen, veranstaltet die SportRegion Hannover seit 2016 das Projekt „Soziale Talente im Sport“. Hierfür haben im letzten Jahr 23 Sportvereine aus allen 21 Kommunen der Region Hannover bzw. der SportRegion ihre jungen Ehrenamtlichen nominiert.

Der Grund für das Projekt ist, dass junges Ehrenamt in Vereinen keineswegs selbstverständlich ist. Um Jugendlichen klar zu machen, wie wichtig dieses Engagement ist und wie sehr es von außen geschätzt wird, bedarf es eben eines solchen Projekts.
Einerseits bietet es die Gelegenheit sich bei den Jugendlichen zu bedanken und ihnen die gebührende Aufmerksamkeit zu geben, andererseits können durch diese Aufmerksamkeit vielleicht andere Jugendliche dazu bewegt werden, einen Teil ihrer Freizeit für die Vereinsarbeit zu verwenden.

Junges Ehrenamt darf nicht als selbstverständlich angesehen werden, sondern verdient Respekt und Anerkennung!

Die Durchführung wird durch die Förderung aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen, der Sparkasse Hannover sowie des Sportgeschäfts SPORT HAEUSER aus Mellendorf realisiert.

Diese und mehr Infos sowie Impressionen zur Veranstaltung gibt’s in Kürze auf:
www.sportregionhannover.de/soziale-talente-im-sport
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.