Anzeige

Platz 4 beim Doppelcup für Pegasus

In Mildstedt an der Nordsee fand in diesem Jahr der bundesweite Achtergruppen- und Doppelcup der Voltigierer statt. Zum zweiten Mal traten M-Gruppen und Doppelvoltigierer gegeneinander an, im letzten Jahr wurde der erste bundesweite Cup im nordrhein-westfälischen Lobberich ausgetragen. Dieses Jahr trat der Voltigierverein Pegasus Garbsen gleich mit zwei „Duos“ an. Stefanie Röker und Mareike Kölln waren nach Lobberich bereits zum zweiten Mal dabei, Franziska Fricke und Lena Birkholz starteten das erste Mal im Vergleichswettkampf der Doppelvoltigierer. Beide Paare zeigten ihr Können auf dem 7-jährigen Gustav, der von Trainerin Sieglinde Butterbrodt vorgestellt wurde. Die Doppelvoltigierer mussten ihre Kür sowohl am Samstag als auch am Sonntag zeigen; nach beiden Umläufen wurde der Gesamtsieger ermittelt. Der erste Durchgang lief für beide Paare gut, Stefanie Röker und Mareike Kölln landeten auf Platz 7, Franziska Fricke und Lena Birkholz auf Platz 13. Am zweiten Tag wurde in umgekehrter Reihenfolge der Vortageswertung gestartet, so dass die „Duos“ getrennt voneinander einlaufen mussten; als erstes gingen Lena und Franziska an den Start. Sie turnten ihre Kür zu der Musik „Bodytalk“ und belegten mit einer Wertnote von 6,1 Platz 13. In der Gesamtwertung reichte es leider nur für Platz 14. „Wir turnen erst seit diesem Jahr zusammen und freuen uns, dass wir für diesen nationalen Verglich nominiert wurden“, sagte Franziska Fricke nach dem Start. Mareike Kölln und Stefanie Röker starteten 20 Minuten nach ihren Vereinskolleginnen. Pferd Gustav lief trotz des zweiten Starts an diesem Tag ganz gelassen seine Runden, so dass das Doppel seine Kür zu Musik aus „Goldeneye“ nahezu fehlerfrei präsentieren konnte. Belohnt wurde die Vorstellung mit einer Wertnote von 7,3 im zweiten Durchlauf, so dass die Gesamtnote von 7,1 für Platz 4 in der Endwertung reichte. „Nach dem 5. Platz auf den deutschen Meisterschaften vor zwei Wochen war das unser bisher größter Erfolg“, freute sich Stefanie Röker. In zwei Wochen findet der letzte große Wettkampf des Doppels in dieser Saison statt. Bei den norddeutschen Meisterschaften in Vechta geht es nochmal um einen Treppchenplatz. Franziska Fricke und Lena Birkholz sind dann auch wieder dabei, dieses Mal aber in ihrem M*-Team mit Trainerin Katrin Butterbrodt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.